Sparkasse dankt Ewald Wieloch

Wechsel in der Sparkasse Halver: Martin Kroner (2.v.l) löst Ewald Wieloch (3.v.l.) in der Leitung ab. Rechts Thorsten Haering, links Markus Hacke, Sparkassenvorstände aus Lüdenscheid.

Halver - 45 Jahre, vom „Stift“ bis zum Leiter der Sparkasse Halver und der Vertretung des Vorstands – das ist der sehr kurze Abriss der Karriere, die Ewald Wieloch beim regionalen Geldinstitut absolviert hat.

Gestern dankten ihm die Sparkassenvorstände Markus Hacke und Thorsten Haering aus Lüdenscheid für dieses Lebenswerk in der Geschäftsstelle, die innerhalb des Hauses eine „herausragenden Stellung“ einnehme, wie Hacke verdeutlichte. Das tat er auch im Hinblick auf die Übergabe der Leitung an Martin Kroner, der am Montag offiziell die Geschäfte übernimmt. Man habe sich die Auswahl nicht leicht gemacht, betonte Hacke.

Martin Kroner übernimmt zusätzlich als Teilmarktleiter die Verantwortung für fünf Geschäftsstellen der Sparkasse in Halver, Oberbrügge, Schalksmühle, Brügge und Heedfeld. Der 53-jährige gebürtige Lüdenscheider begann seine Ausbildung bei der Sparkasse bereits 1982 und war nach erfolgreichem Abschluss erst als Springer und später in der Privatkundenabteilung der Hauptstelle am Sauerfeld tätig. 1989 übernahm er die Leitung der Geschäftsstelle Klagebach und wechselte 1997 in gleicher Funktion zur stark frequentierten Niederlassung Rathausplatz. Wie Ewald Wieloch auch, suche Kroner den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden und freut sich auf seine neue Aufgabe, hieß es gestern im Rahmen der offiziellen Vorstellung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare