Martin Kastner neu an der Spitze der Halveraner SPD

+
Die neue Vorstandsmannschaft des SPD-Ortsvereins Halver: Martin Kastner (ganz rechts mit dem Landtagskandidaten Gordan Dudas) ist neuer 1. Vorsitzender. ▪

HALVER ▪ Nach 16 Jahren ist Schluss: Rainer Filling ist am Montagabend als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Halver zurückgetreten.

Neuer erster Mann ist Martin Kastner, der auf Vorschlag des Vorstandes als einziger Kandidat einstimmig von den 17 Mitgliedern bei der Jahreshauptversammlung gewählt wurde. „Es war eine schöne und sehr interessante Zeit“, zog Filling letztmalig in seiner Funktion als 1. Vorsitzender Bilanz. In erster Linie gesundheitliche Gründe hätten Filling zu dieser Entscheidung bewogen. Aber auch ein neuer, frischer Wind solle in den Vorstand des Ortsvereins einziehen, weswegen Filling Platz für einen Jüngeren machen wolle. Rainer Filling wurde am 16. März 1994 als 1. Vorsitzender des Vorstandes gewählt und führte bis heute die Geschicke der Halveraner Genossen. Filling bleibt den Parteifreunden indes weiterhin als Beisitzer erhalten.

Mit Martin Kastner rückt der vormals stellvertretende Kassierer an die Spitze des Ortsvereins. Der zweifache Familienvater dankte für den Zuspruch, den er im Vorfeld dieser Versammlung erhalten hatte. Jetzt freue er sich auf eine Zusammenarbeit in einem „starken Team“. Der neue 1. Vorsitzende, mit dem es laut eigener Aussage „nicht immer leicht sei“ und der sich selbst die Vokabeln Bewegung und Unruhe zuschreibt, will das eine oder andere im Vorstand ändern. „Gerade auch auf dem Familienfest habe ich bemerkt, dass wir ein lebendiger und leistungsstarker Ortsverein sind“, setzt Kastner auf direkte Kommunikation unter den Halveraner Sozialdemokraten. Den Hauptschwerpunkt seiner Arbeit will Kastner auf die Förderung der Meinungsbildung an der Basis legen.

Unterstützt wird der 1. Vorsitzende dabei von einer nahezu unveränderten Vorstandsmannschaft: Werner Fuchs (Kassierer), Bettina Pregitzer (Schriftführerin), Alfred Kreikebaum (stellvertretender Schriftführer) sowie Ulli Rottschy (neue stellvertretende Kassiererin) wurden einstimmig en bloc gewählt. Als Beisitzer fungieren neben Filling Annette Schwalm, Willi Walle und Regina Reininghaus. Martin Kastner, Bettina Pregitzer und Michael Keil wurden als Delegierte für den Unterbezirkstag gewählt. Stellvertreter sind Werner Fuchs, Ulli und Gerd Rottschy sowie Michael Brosch, der zuvor auch einstimmig als 2. Vorsitzender des Ortsvereins wiedergewählt wurde. ▪ Von Christian Schubert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare