„Magische 2000er-Marke“ übertroffen

+
Rudi Olson, die „gute Seele“ des Heimatmuseums, freut sich, dass die 2000er-Marke geknackt wurde. ▪

HALVER ▪ Das Jahr 2011 war für das Heimatmuseum ein gutes: Wie Museums-„Chef“ Rudi Olson gestern erklärte, habe er in den zurückliegenden zwölf Monaten insgesamt 2191 Besucher zählen können. Das sind 297 mehr als im Vorjahr – damals hatten „nur“ 1894 den Weg in die historischen Räume des Heimatvereins gefunden.

Die magische 2000er-Marke wurde also endlich wieder übertroffen – „das ist immer mein Ziel“, sagt Olson. Und er weiß auch, welchen Besuchermagneten er diese positive Tendenz zu verdanken hat: Zum einem natürlich dem Ostereiermarkt, der im vergangenen Jahr knapp 1000 Menschen an die Von-Vincke-Straße lockte. Wenn man auch von den absoluten Spitzenwerten aus der Anfangszeit des Marktes entfernt ist – 1998 drängten mehr als 2200 Besucher in die Räume des Museums – so ist Olson mit dem 2011er-Wert durchaus zufrieden. Genauso wie mit der Resonanz auf die Ausstellung zum zehnjährigen Bestehen des Baumvereins, die im letzten Quartal des vergangenen Jahres zu sehen war: Insgesamt 541 Interessierte haben sich die Exposition über Bäume und ihre Bedeutung angeschaut. „Natürlich waren da auch viele Schulklassen, Kindergärten und andere Gruppen bei“, sagt Rudi Olson, „aber dennoch war die Resonanz sensationell.“

Daneben gab es natürlich auch weitere Wechselausstellungen im Heimatmuseum zu sehen: Anfang des Jahres 2011 waren unter dem Titel „Ruhrgebiet – schwarz – weiß“ noch Fotografien von Klaus Rose zu sehen, ehe sich das Museum den großen Schützenfesten in Halver widmete. Im Anschluss beleuchtete man den Stammbaum der „Halveraner Familie Schmid(t)“, der laut Olson jedoch vor allem bei Familienangehörigen beziehungsweise nahen Angehörigen auf größeres Interesse stieß.

Damit auch im Jahr 2012 zahlreiche Besucher angelockt werden, laufen die Pläne für das Ausstellungsjahr beim Heimatverein bereits auf Hochtouren – erste Details sollen bald verraten werden. Den besten Besucherwert verzeichnete Rudi Olson übrigens im Jahr 2005: Damals hatten sich innerhalb von zwölf Monaten 3165 Besucher ins Gästebuch eingetragen. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare