Am Kreisel wird wieder gearbeitet

+
Gelbe Haltelinien sind aufgeklebt und Ampeln – wenn auch noch seitlich weggedreht – aufgestellt, jedoch noch nicht eingeschaltet. Das kann sich aber schon am Donnerstag ändern, wenn die Arbeiten im Kreisverkehr beginnen. ▪

HALVER ▪ Offensichtlich gehört es eher zu den unangenehmen Dingen, über die nicht viel gesprochen wird. Gleichwohl haben es alle Verkehrsteilnehmer schon am Dienstag gesehen: An den Einmündungen in den Kreisverkehr wurden Ampeln aufgestellt und gelbe Linien auf die Fahrbahn (als Haltelinien) aufgeklebt.

Den Grund dafür musste auch Michael Overmeyer, Sprecher des Landesbetriebs Starßen.NRW, erst recherchieren: „Bei der Abnahme des Kreisverkehrs sind Mängel festgestellt worden!“ Und die müssen von der bauausführenden Firma natürlich beseitigt werden. Das Unternehmen hat dafür bei Straßen.NRW die Zeit vom 1. bis 7. August beantragt. Was wiederum bedeutet, dass alle Auto-, Lastwagen- und Zweiradfahrer, welche den Kreisel benutzen, etwa eine Woche lang mit Behinderungen rechnen müssen. Denn da die Arbeiten direkt im Kreisverkehr durchgeführt werden, muss der Verkehr mit eine Ampelanlage geregelt werden. Das wird dann zeitweise für die Verkehrsteilnehmer bedeuten, verkehrt herum in den Kreisel zu fahren.

Wie der Sprecher von Straßen.NRW auf Anfrage des Allgemeinen Anzeigers erklärte, hat das Unternehmen – das im vergangenen Jahr den Kreisverkehr gebaut hat – offensichtlich keine Fugen im Innenbord eingebaut. Damit sich aber diese so genannten Bau-Elemente kontrolliert ausdehnen beziehungsweise bewegen können – auch wenn beispielsweise einmal ein Lastwagen darüber fahren sollte – müssen nun Fugen geschnitten werden. Die Arbeiten sollen aber spätestens am Dienstag beendet werden. ▪ Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare