Spielplatz Am Hügel

Bauzaun statt Spielgerät: Mängel auf Spielplatz kommen auf den Tisch

Spielplatz am Hügel Halver Defekte Spielgeräte
+
Eingezäunt ist der Spielturm auf dem Spielplatz. Immer wieder werde der Zaun umgeworfen und es besteht Verletzungsgefahr, sagte Werner Fuchs (SPD).

Im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen kamen Mängel auf einem Spielplatz in Halver auf den Tisch.

Halver – Der Sportplatz Am Hügel hat mehr Aufmerksamkeit verdient. Das findet Werner Fuchs von der SPD. Wiederholt erinnerte er im Ausschuss für öffentliche Einrichtungen die Verwaltung daran, dass ein Spielturm defekt ist. Dieser ist zwar aus diesem Grunde auch eingezäunt, aber der Bauzaun werde immer wieder umgeworfen und der Spielturm ist bespielbar.

Die Seilbahn ist eigentlich ein beliebtes Gerät. Diese funktioniert aber nicht mehr ganz einwandfrei.

Weil aber die Klettergriffe, die einer Boulder-Wand ähneln, ebenfalls defekt sind, haben sich nach Informationen von Werner Fuchs bereits Kinder verletzt. Ein weiteres Mal drängte er Bauamtleiter Michael Schmidt zu handeln. Undzwar „kurzfristig“, appellierte Fuchs.

Die Situation wird verbessert

Michael Schmidt war vor Ort, ihm ist die Situation bekannt, antwortete er auf die Anfrage. Ein Spielgerät wird ergänzt und die Situation auf dem Spielplatz werde sich verbessern. Es dauere aber noch eine Zeit.

Der Hügel „Am Hügel“: Eine Edelstahlrutsche ist umgeben von Müll, Wodkaflaschen liegen im Mülleimer.

Ein Rundgang der Redaktion auf dem Spielplatz zeigt auch Mängel an der Seilbahn auf. Diese ist sehr schwergängig und für Kinder kaum an den Startpunkt zu ziehen. Und auch mit Schwung rast man nicht zu Punkt B. Überall auf dem Platz verteilt liegt Müll, auch größeres Sperrgut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare