Mädchen „Mtoto Boga“ wird aus dem Kürbis gelockt

HALVER ▪ Das Lampenfieber bei den kleinen Musicaldarstellern dürfte so langsam steigen. Immerhin feiert in rund einem Monat das Kindermusical „Mtoto Boga“ im Forum der Lindenhofschule Premiere. Das Stück wird in einer Kooperation der Lindenhofschule und der Musikschule Volmetal in Halver gezeigt.

Mtoto Boga ist ein afrikanisches Märchen von einem wunderschönen Mädchen. So skurril es kling, dieses Mädchen lebt in einem Kürbis. Der Knackpunkt: Der König möchte es heiraten, es gelingt ihm aber erst mit einigen Tricks, das Kürbiskind „Mtoto Boga“ aus seinem Kürbis zu locken und zum Lachen zu bringen. Die Musikschule und die Lindenhofschule versprechen „eine Geschichte voller Fantasie mit afrikanischen und deutschen Liedern, die Kinder einmal in andere Kulturen blicken lässt“.

Die Generalprobe für das Stück ist am 23. Juni. Zwei Tage später, am 25. Juni, können Jungen und Mädchen die Premiere des Stücks ab 9.30 Uhr miterleben. Aber auch allen anderen Halveranern wird die Möglichkeit gegeben, das afrikanische Märchen zu sehen. Denn am Folgetag, 26. Juni, gibt es nach der Schulaufführung auch eine Vorführung für die breite Öffentlichkeit. Los geht es dann um 15 Uhr.

Bis es aber soweit ist, müssen noch einige Vorbereitungen gemeistert werden. Immerhin gehört zu einem Märchen auch die passende Kleidung und natürlich ein Bühnenbild, das die Zuschauer in die Märchenwelt versetzen soll. Bei der Umsetzung sind neben den Schülern auch die Lehrer der Lindenhofschule im Einsatz.

Die musikalische Federführung hat die Musikschule Volmetal in Halver mit Musiklehrer Harald Eller. Spielen wird auch das Fun-Orchestra der Musikschule unter Leitung von Björn Strangmann. Nach der Gründung des Orchesters im Jahr 1999 entwickelte sich sehr schnell eine Big Band-ähnliche Formation mit zusätzlichen Holzbläsern, wie beispielsweise Flöten. ▪ mcf

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare