„Let’s Dance“ sorgen für beschwingten Tanzabend

+
Meike Hohnbaum überzeugte nicht nur mit ihrer Stimme, sondern auch an der Gitarre.

HALVER - „Die Tanzfläche hier vorn ist garantiert freigegeben!“ Mit flotter Tanzmusik aus fünf Jahrzehnten und heiterer Moderation lockte das Duo „Let’s Dance“ - Frank und Meike Hohnbaum - tanzfreudige Paare am Samstagabend in der Aula der Realschule auf die Tanzfläche.

Nicht lange bitten ließen sich die Halveraner, der charmanten Aufforderung zum Tanzen nachzukommen. Ob Standard, Latin, Discofox, Rock’n’Roll oder Twist: In Sachen Tanz kamen alle Besucher auf ihre Kosten. Mit dem Tanzabend, der (nicht nur) die Generation „40 plus“ ansprach, war die Stadt Halver als Veranstalter einer Anregung aus Bürgerreihen nachgekommen.

Nach dem gelungenen Einstand ist eine Wiederholung der zwanglosen, unterhaltsamen Veranstaltung angedacht. In geselliger Runde feiern, lachen, scherzen und natürlich tanzen: Das Konzept ging am Samstag auf. Die Bewirtung der Gäste hatte an diesem Abend die Klasse 8c der Realschule übernommen. Zur Stärkung in kleinen Tanzpausen hatten Eltern und Schüler Käsespieße, belegte Brötchen, Brezeln, Frikadellen und kalte Getränke vorbereitet. Kerzen und Knabbergebäck auf den Tischen sorgten für eine gemütliche Atmosphäre.

Nahezu 20-jährige Bühnenerfahrung spielte das Musiker-Ehepaar Frank und Meike Hohnbaum, das als Duo oder auch schon mal in größerer Besetzung in ganz Nordrhein-Westfalen unterwegs ist, mit Lust und Laune aus. Nicht nur die musikalische Vielfalt, mit der die beiden Entertainer ihre Zuhörer aus der Reserve lockten, auch ihre offensichtlich Spielfreude und ihre Spontanität begeisterten die Gäste. Für das, was ankam und gefiel, hatten beide Musiker ein untrügliches Gespür. Spiel- und gesangstechnisch konnten beide am Samstag überzeugen. Frank Hohnbaum am Keyboard, Ehefrau Meike bei vielen Nummern an der Gitarre, präsentierten sich die beiden Stimmungsmacher bestens aufeinander eingespielt.

Allen Großen des Showbiz von Hildegard Knef („Für mich soll’s rote Rosen regnen“) bis Conny Froboess („Zwei kleine Italiener“), von Bill Haley („See you later alligator“) bis Chuck Berry (Go, Johnny go“) liehen die beiden Interpreten ihre Stimmen. Sogar Avicii („Wake me up“) - aktueller Chartstürmer - gab sich im breiten Repertoire des Duos die Ehre. Eine Klasse für sich war die Andrea Berg-Nummer, bei der sich Meike Hohnbaum auch optisch in die Schlagersängerin verwandelte und mit „Du hast mich tausendmal belogen“ die Stimmung ankurbelte.

Hit an Hit, Ohrwurm an Ohrwurm reihte das Duo aneinander und war dabei stets für eine heitere Überraschung und vergnügliche Mitmachaktionen gut. Schnelle Nummern und ruhige Titel, die Atemholen ließen nach schweißtreibendem Tanzvergnügen, fanden ihre Liebhaber auf der Tanzfläche. Ging’s ums Mitmachen, ließ keiner das Duo im Regen stehen. Sitztanz mit „Wenn der Maibaum wieder am Dorfplatz steht“? Kein Problem. Hillbilly? Noch viel weniger. Zahlreiche Freiwillige wagten sich auf zum Teil auch unbekanntes Tanzterrain. Wer das Duo live erleben möchte - am Samstag, 9. November, tritt „Let’s Dance“ in Drolshagen auf.

Von Monika Salzmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare