Vollsperrung der B 229: Ölspur sorgt für Feuerwehreinsatz

+
Regen und Öl machten die B 229 rutschig.

Halver - Zwei Einsatzwagen des Löschzuges Stadtmitte mussten am Donnerstag um 17.45 Uhr zur Bundesstraße 229 ausrücken. Dort hatte ein polnischer BMW aufgrund eines technischen Defektes Öl verloren, das in Verbindung mit den vorherigen Regenfällen zu einer rutschigen Fahrbahn führte.

14 Feuerwehrmänner waren rund 45 Minuten damit beschäftigt, das Öl aufzunehmen und mit Bindemitteln abzustreuen. Während dieser Zeit blieb die Strecke auf rund 400 Metern Länge vollgesperrt.

Im Laufe des heutigen Tages wird eine Spezialfirma zur B 229 kommen, die die Fahrbahnoberfläche professionell reinigt. Anschließend wird die Geschwindigkeitsbegrenzung, die wegen des Vorfalls auf 30 beziehungsweise 50 Stundenkilometer gesenkt wurde, wieder auf die üblichen 70 angehoben.

Von Benny Finger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare