Lichterfest zu Sankt Martin in der Kita Pusteblume

+
Diese zwei Mädchen freuten sich auf den gemeinsamen Laternenumzug.

Halver - Die Kinder und Eltern der Kita Pusteblume haben am Dienstagabend ein abwechslungsreiches Lichterfest zu Sankt Martin gefeiert. Das Programm mit vielen Spielen wurde mit einem Laternenumzug über die Ringstraße abgerundet.

Doch auch in den Kita-Räumen selbst ging es munter bis stimmungsvoll zu. Ein Lichtertanz mit LED-Kerzen im Dunkeln diente für alle als Einstimmung.

Nicht nur das Miteinander-Teilen als Leitmotiv des Sankt-Martin-Fests war zur Vorbereitung auf das Fest in den Kita-Gruppen ausführlich und spielerisch besprochen worden. Auch das Thema Licht hatten die Kinder schon erarbeitet.

Im Angebot waren verschiedene Spiele zum Thema Licht

Umso eifriger stürzten sie sich auf die verschiedenen Spiele, die für sie bereit standen. Topfschlagen kam gut an – unter dem Topf waren aber keine Süßigkeiten versteckt, sondern fluoreszierende Sterne.

Pauline führt die Hand ihrer Mutter beim Malen mit verbundenen Augen.

Ein Schwarzlicht-Spiel und ein Bilderbuchkino zum Thema Sonne waren genauso begehrt wie ein Gemeinschaftsspiel für Familien. Bei letzterem malten die Spieler mit verbundenen Augen auf einer Staffelei und ließen ihre Hand vom sehenden Mitspieler führen. Ein Mitbring-Buffet – von den Eltern hergerichtet – sowie ein Verkauf vieler winterlich-weihnachtlicher Deko- und Kleidungsgegenstände aus dem wöchentlichen Bastelcafé ergänzten das Angebot in der Pusteblume.

Für die Kinder war aber der gemeinsame Umzug mit ihren selbstgebastelten Laternen der Höhepunkt des Abends. Sie sangen – begleitet vom Posaunenchor des CVJM – die klassischen Martins-Lieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare