„Lesesommer“ in der Stadtbücherei

+
Büchereileiterin Anja Neumaier (rechts) und Fördervereinsvorsitzende Nicole Becklönne laden Kinder und Jugendliche zum „Lesesommer“ ein. ▪

HALVER ▪ Premiere in der Stadtbücherei im Kulturbahnhof: Am Samstag, 23. Juli, startet in der Bibliothek der erste „Halveraner Lesesommer“. Es handelt sich um eine Aktion für alle jungen Leseratten in Halver – Kinder ab dem zweiten Schuljahr, aber auch Erstklässler, die schon recht gut lesen können, dürfen mitmachen.

Die Aufgabe: In der Zeit vom 23. Juli bis zum 6. September leihen sich die Kinder oder Jugendlichen vier Bücher aus, lesen diese und geben dann eine kurze Bewertung ab. Alle Teilnahmekarten, die es in der Stadtbücherei gibt, mit vier „bewerteten Büchern wandern in die große Lostrommel. Denn beim ersten Lesesommer in der Stadtbücherei gibt es natürlich Sach- und Buchpreise zu gewinnen. Die Siegerehrung und Preisübergabe findet am 7. September ab 16 Uhr in der Bibliothek statt.

Und Lesestoff gibt es in der städtischen Einrichtung im Kulturbahnhof genug: Ein gutes Drittel (rund 5000) des Medienbestandes von mehr als 17 000 sind Kinder- und Jugendbücher. Dank des Fördervereins der Stadtbücherei konnte für diese Ferienaktion eine Reihe neuer Bücher extra angeschafft werden. Der Förderverein ist es auch, der die Buch- und Sachpreise für die Siegerehrung nach den Sommerferien besorgt.

Ein Mitmachen dürfte sich daher für alle Kinder und Jugendlichen lohnen. Einerseits kann mit gutem Lesestoff keine große Langeweile in den Sommerferien aufkommen. Auf der anderen Seite hat man die Chance, ein neues Buch für die Zeit nach den Ferien zu gewinnen.

Und die Teilnahme ist ganz einfach: Wer über einen Bibliotheksausweis für die Stadtbücherei bereits verfügt, braucht sich nur ein Buch oder mehrere Werke kostenlos auszuleihen, die Teilnahmekarte geben zu lassen und bei der Rückgabe eine Bewertung über das Buch abzugeben. Wer dann auch noch das notwendige Quäntchen Glück hat, gewinnt auch noch neuen Stoff – und hat wenigstens vier spannende Geschichten gelesen. Det Rutmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare