Leserin fängt mit Kamera Bienen-Schauspiel ein

Eine gewaltige Traube von Bienen entdeckte AA-Leserin Brigitte Behrens in einem Baum.

HALVER ▪ Ein zweifellos seltenes Schauspiel konnte jetzt AA-Leserin Brigitte Behrens bei einem Spaziergang mit ihrem Hund erleben: Ihr fiel eine Frau auf, die nach oben in einen Baum schaute und offensichtlich mit dem Handy fotografierte.

Als Brigitte Behrens ebenfalls zum Baum hoch sah, hatte sie im ersten Augenblick den Eindruck, als würde dort ein dunkelbraunes Fell hängen. Schnell war aber klar, dass es sich bei diesem „Fell“ um sehr viele Bienen, ein ganzes Volk handelte. Die AA-Leserin reagierte schnell, lief nach Hause, holte ihren Fotoapparat und hielt dieses besondere Ereignis, das normalerweise wohl nur Imker erleben, fest. Darüber hinaus wollte Behrens nun auch wissen, warum es zu diesem so genannten Schwarmtrieb kommt und fand im Internet unter http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarmtrieb die Antwort: Tausende von Bienen verlassen mit der Königin am neunten Tag nach der Eiablage für neue Königinnen den Stock und sammeln sich nahe dem Muttervolk an einer Stelle als Schwarmtraube, beispielsweise in Baumzweigen.

Am folgenden Tag, so berichtet die AA-Leserin weiter, habe an dem Baum nur noch eine kleine „Traube“ von Bienen gehangen. Zudem seien nicht wenige der mit einem Stachel „bewaffneten“ Insekten sehr nahe gekommen. Ein längerer Aufenthalt schien daher nicht unbedingt ratsam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare