Leerstehende Teile am Rewe-Markt werden abgerissen

+
In der vergangenen Woche haben die zuständigen Arbeiter mit den Teilabbrucharbeiten am Rewe-Markt begonnen.

Halver - Mitten im laufenden Betrieb haben in der vergangenen Woche die Teilabbrucharbeiten am Rewe-Markt an der Von-Vincke-Straße begonnen. Der Teil des Gebäudes, der bereits zu großen Teilen entkernt ist, hatte zuvor unter anderem eine Spielhalle, ein Massagestudio und eine Niederlassung von Ernsting’s Family beherbergt.

Während die Spielhalle im November vergangenen Jahres geschlossen wurde, fanden die beiden anderen Mieter Platz in der Nachbarschaft beziehungsweise am Fachmarktzentrum.

Parkplatzsituation entspannen

Rewe plant nach Informationen des Allgemeinen Anzeigers, die Parkplatzsituation vor dem Markt deutlich zu entspannen. Die Gebäudefront wird durch den Abriss begradigt, sodass Gelegenheit besteht, die jetzt zerklüftete Betonfront durch eine helle Glasfront zu ersetzen.

Die leerstehenden Gebäudeteile, in denen unter anderem die Spielhalle untergebracht war, werden abgerissen.

Damit soll der Eingangsbereich deutlich aufgewertet werden. Vor dem Gebäude entstehen neue Stellplätze. Mit dem Abbruch wird eine Fläche von mehr als 400 Quadratmetern frei, die als Parkplatz genutzt werden kann.

Auch der verwinkelte Eingangsbereich erfährt eine Verbesserung. Während der Baumaßnahme wird ein provisorischer Eingang rechts vom jetzigen geschaffen, so die Aussagen weiter. In einem ersten Schritt hatte die Modernisierung des Marktes im vergangenen Jahr begonnen. Am 14. September hatte die Eröffnung nach dem Umbau stattgefunden. J flo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.