Heerstraße: Zwei Jahre Bauzeit

+
Im Abstand von 30 bis 35 Metern sollen entlang der der Heerstraße neue LED-Lampen zum Einsatz kommen.

OBERBRÜGGE -  Neue Beleuchtungstechnik für Ehringhausen: Fachbereichsleiter Franz Helmut Engel und Mitarbeiter Christoph Stillger erläuterten den Mitgliedern des Bauausschusses am Dienstag die Maßnahmen, die die Stadt im Zuge der Heerstraßen-Sanierung durchführen muss.

Dazu zählen nicht nur Anpassung und Sicherung der Kanäle unterhalb der Fahrbahn, sondern auch die Installation neuer Straßenlaternen. Im Abstand von 30 bis 35 Metern sollen neue LED-Lampen zum Einsatz kommen, für deren Anschaffung die Stadt Halver finanziell aufkommen muss, während die Sanierungsmaßnahme selber bekanntlich vom Landesbetrieb Straßen.NRW geschultert wird – schließlich handelt es sich um eine Landesstraße.

Den Anteil, den die Stadt leisten muss, konnte und wollte Franz Helmut Engel am Dienstag jedoch nicht offiziell nennen: Die Ausschreibung ende erst am 28. September mit der Submission. Die Stadt wolle vermeiden, bereits zuvor den an der Ausschreibung beteiligten Unternehmern Anhaltspunkte für ihre Angebotshöhe zu liefern. Kein Geheimnis ist mittlerweile jedoch die Bauzeit an der oberen Heerstraße: Diese belaufe sich nach Schätzungen von Straßen.NRW auf etwa zwei Jahre.

Starttermin soll der 1. April sein. Dann jedoch stehen zunächst umfangreiche vorbereitende Maßnahmen sowie Arbeiten der unterschiedlichen Versorger an. Erst im zweiten Baujahr soll dann mit der eigentlichen Straßensanierung begonnen werden. Inwieweit Sperrungen notwendig sind, stehe noch nicht fest. Eine Bürgerversammlung soll in jedem Fall einberufen werden. Dann soll auch ein Vertreter des letztlich beauftragten Unternehmens vor Ort sein. - zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare