Landwirte: „Unsere Leistung ist ihr Geld wert“

Werben für die Leistungen der Bauern zur Pflege der Kulturlandschaft (von links): Thomas Schmidt, Michael Loitz und Thomas Wiethege.

HALVER ▪ „Landwirtschaft pflegt Kulturlandschaft, schafft Arbeitsplätze und produziert hochwertige Lebensmittel zu günstigen Preisen“ – das sind die zentralen Botschaften der bundesweiten Kampagne „Arbeit mit Leidenschaft“, mit der die Landwirte auf ihre gesamtgesellschaftlichen Leistungen aufmerksam machen.

In Halver hat der landwirtschaftliche Ortsverband des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes mit Vorsitzendem Thomas Wiethege, Thomas Schmidt und Michael Loitz ein großes Plakat gut sichtbar an einem Ballenwagen angebracht, der in Oeckinghausen an der B 229 steht. In Iserlohn hat der Ortsverband rund um Vorsitzenden Urlich Brinckmann den traditionellen Schnadegang der ortsansässigen Bauern genutzt, um zwei Plakate aufzuhängen.

Mit dem aktuellen Slogan „Unsere Leistung ist Ihr Geld wert!“ sind die Plakate die sichtbare Einladung zum Dialog über die Leistungen der Landwirte und die gesellschaftlichen Ansprüche an ihre Arbeit.

In Westfalen-Lippe haben die landwirtschaftlichen Ortsvereine die Aktion mit dem Aufstellen von über 100 Großplakaten gestartet. Die jetzt angelaufenen Aktionen sind Teil der im vergangenen Jahr begonnenen Kommunikationsaktion „Arbeit mit Leidenschaft“. Sie sollen verdeutlichen, dass die Männer und Frauen auf den Bauernhöfen für die Gesellschaft vielfältige Leistungen erbringen, die nicht über den Preis von Milch, Eiern, Kartoffeln oder Fleisch abgegolten werden.

Drei Argumente stehen dabei besonders im Fokus: Die deutsche Kulturlandschaft mit ihren Feldern und Weiden, Hecken und Wäldern trägt seit jeher die Handschrift der Bäuerinnen und Bauern. Sie wird gerne und intensiv von der Bevölkerung für Erholung und Freizeitgestaltung genutzt. Gepflegt wird sie unentgeltlich von den Bauernfamilien. Nach einer aktuellen Untersuchung der Stiftung Westfälische Landschaft erbringt jeder Landwirt in Westfalen-Lippe damit Leistungen im Gegenwert von rund 2500 Euro. Würden externe Dienstleister diese Leistungen übernehmen, entständen Kosten in Höhe von 120 Millionen Euro pro Jahr.

Die Landwirtschaft investiert zudem im ländlichen Raum und schafft auch abseits der Ballungszentren Arbeitsplätze. Jeder achte Arbeitsplatz ist mit der Landwirtschaft verbunden, zum Beispiel in den Branchen Saatguterzeugung, Futtermittelwirtschaft und Agrartechnik oder in der Verarbeitung von Milch, Fleisch und Getreide.

Die Qualität der auf den Höfen produzierten Lebensmittel sei noch nie so gut und hochwertig gewesen wie heute – und das bei Anforderungen an Umwelt-, Natur- und Tierschutz, die weltweit zu den höchsten gehören. Gleichzeitig sind Lebensmittel hierzulande für die Verbraucher so günstig wie nirgendwo sonst.

Einblicke in die Arbeit der Landwirte und vertiefende Informationen über den Nutzen der EU-Agrarpolitik gibt’s „beim Bauern nebenan“ und im Internet unter http://www.deutschlands-bauern.de. Weitere Plakate werden in den nächsten Tagen in Meinerzhagen, Kierspe und Nachrodt-Wiblingwerde angebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare