Nager-Problem

Nager werden mehr zum Problem

+
Ratte

Halver - Nager empfinden viele Leute als ekelig und unangenehm. Aktuell herrscht in vielen Teilen Deutschlands eine echte Plage. Auch die Stadt Halver bleibt davon nicht verschont.

„Was sicherlich helfen würde, wäre ein Starkregen“, erklärt Thomas Wiethege vom Landwirtschaftlichen Ortsverband. Zudem gibt es Unterstützung aus der Tierwelt. „Momentan sieht man viele Graureiher, Füchse, Katzen oder Rotmilane, die die Mäuse fangen“, weiß Wiethege. 

Denn besonders die Landwirte sind auf die Hilfe aus dem Tierreich angewiesen, denn als Landwirt selbst kann man nichts gegen die Nager ausrichten. Somit sind die Schäden durch Mäuse oder Ratten auch nicht zu verhindern. „Die Grasnarbe ist durchlöchert. Die Schäden können wir in Zahlen allerdings nicht belegen“, räumt Thomas Wiethege ein. 

Probleme bei der Nahrungssuche

Doch warum herrscht diese Nagerplage aktuell? „Das hängt damit zusammen, dass es so warm war und ist. Dadurch haben die Nager Probleme bei der Nahrungssuche“, gibt Tom Magdsick vom Gebäudeservice Sauerland an. Doch das vermehrte Nageraufkommen in Halver sorgt nicht ausschließlich für Unmut. In Geschäften wie beispielsweise dem Raiffeisen-Markt an der Frankfurter Straße ist die Nachfrage nach Mäuse- und Rattenfallen rapide gestiegen. 

Beliebt: Solche Mausefallen sollen helfen.


„Es gibt sogar schon einige Exemplare, die bei uns ausverkauft sind. Allerdings haben wir noch genug Fallen im Sortiment“, versichert Marktleiterin Birgit Schumacher. Und auch die Aufträge in Sachen Nagerbekämpfung beim Gebäudeservice Sauerland steigen an. 

„Eigentlich ist das für diese Jahreszeit eher ungewöhnlich, aber dieses Jahr ist es wirklich schlimm mit den Nagern. Wir bekommen schon vermehrt Anfragen“, berichtet Tom Magdsieck. Informationen, wie lange diese Plage anhält, gibt es jedoch nicht. Eines ist aber sicher: Sowohl Landwirte, als auch Privatpersonen sind froh, wenn es vorbei ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare