Landsknechte spielen zugunsten der Krebshilfe

- Weber

Halver/Raesfeld -  Ein besonderes Benefizkonzert stand am Samstag auf dem Programm des Fanfarencorps Landsknechte Halver: In Raesfeld spielten die Halveraner zusammen mit dem Fanfarencorps Raesfeld und dem Landespolizei-Orchester zugunsten der Stiftung „Kampf dem Bauchspeicheldrüsenkrebs“.

Von Jan Weber

Eine erfolgreiche Veranstaltung zum 55-jährigen Bestehen der Raesfelder, denn die beiden Fanfarencorps und das Orchester unterhielten hunderte Besucher im Festzelt mit abwechslungsreicher Musik. Unter den Besuchern des Benefizkonzerts waren viele Fans der „Landsknechte“ einschließlich Bürgermeister Dr. Bernd Eicker, die mit einem Extra-Bus angereist waren. Die mehr als 40 Musiker machten sich bereits am Mittag auf den Weg nach Raesfeld, um mit dem Fanfarencorps und dem Polizeiorchester die gemeinsamen Stücke „Laridah“ und „Fanfaren-Sound“ zu proben. Der von den „Landsknechten“ zur Verfügung gestellte Bus für die Fans kam am Nachmittag an.

Das Fanfarencorps Raesfeld nutzte die Geburtstagsfeier, um Spenden für die Deutsche Krebshilfe zu sammeln – der gesamte Erlös geht an die Stiftung. Dabei dachten die Mitglieder der drei Ensembles vor allem an Wolfgang Keil, der im vergangenen Jahr an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstorben war. Keil war sowohl in Halver und Raesfeld Ausbilder, als auch beim Landespolizei-Orchester Teil des Ensembles.

So entstand die Verbindung zwischen den drei Musikgruppen. Darüber hinaus sind die Halveraner und Raesfelder schon seit vielen Jahren befreundet und besuchen sich regelmäßig.

„Der musikalische Anspruch bei den Musikern ist sehr hoch. Alle Beteiligten haben das Konzert ernst genommen. Bei den Proben hat kaum einer gefehlt“, erklärte Rainer Kinder, ehemaliger Schatzmeister der „Landsknechte“, dass man sich über ein Jahr lang vorbereitet hatte. So spielten die Halveraner gekonnt Klassiker wie „Das Glockenspiel“, „Am Olymp“ oder die „Roemerfanfare“. Dies wurde im Festzelt mit großem Applaus und Zugabe-Rufen belohnt.

Das Landespolizei-Orchester begeisterte mit modernen Stücken wie „Viva La Vida“ von „Coldplay“ oder „Let me entertain you“ von Robbie Williams. Das Fanfarencorps Raesfeld ergänzte das bunte Programm mit gelungenen Darbietungen, wie etwa von der „Königsfanfare“ oder der „Chord Progression“. Ein echter Höhepunkt war das gemeinsame Spiel des Orchesters und der beiden Fanfarencorps zum Abschluss des Konzerts.

Bevor dann die „Big Band“ des Landespolizei-Orchesters die zahlreichen Besucher zum Tanzen im Festzelt einlud, nutzte Bürgermeister Dr. Bernd Eicker die Gelegenheit, um einige Worte ans Publikum zu richten. Er war nicht nur wegen der „Landsknechte“ mit nach Raesfeld gekommen, sondern weil ihm das Thema des Abends, die Unterstützung der Deutschen Krebshilfe, ein besonderes Anliegen sei.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare