Polizeierfolg

Kräuterschnaps-Dieb geschnappt

+
Mehrere Flaschen Kräuterschnaps hat der 38-Jährige gestohlen.

Halver - Mehrere Flaschen Kräuterschnaps hat ein Mann gestohlen. Doch das war noch nicht alles. 

Die Polizei hat am Dienstag an der Hagener Straße in Halver einen mutmaßlichen Ladendieb festgenommen. Außerdem wird er als Autoknacker verdächtigt. 

Ein Lkw-Fahrer war gegen 12 Uhr misstrauisch geworden, weil der Unbekannte um seinen Lastwagen herum strich. Er fragte den Unbekannten, ob er ihm helfen könne. Daraufhin verschwand der Mann. 

Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass der Bulli des Chefs des Lkw-Fahrers aufgebrochen wurde, der gerade acht Meter neben dem Lastwagen parkte. Die Scheibe war laut Angaben der Polizei kaputt und ein Portemonnaie verschwunden. Der Fahrer konnte den Verdächtigen beschreiben.

Eine Polizeistreife entdeckte den Autoknacker um 12.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittel-Discounters. Er war gerade in dem Markt gewesen, um sich mit Alkohol zu versorgen. Mehrere Flaschen Kräuterschnaps unter seiner Jacke stammen höchstwahrscheinlich aus einem Ladendiebstahl. 

Das gestohlene Portemonnaie wurde allerdings nicht gefunden. Die Polizei nahm den 38-Jährigen ohne festen Wohnsitz vorläufig fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare