Kunstvoller Fotogramm-Kalender

Die sehr positive Resonanz auf ihren Fotogramm-Kalender motivierte Cora Turck, diesen in limitierter Auflage zum Verkauf anzubieten. ▪ Ruthmann

HALVER ▪ Als sie im Dezember 2007 zusammen mit Günter Wermekes und Ulrich Nockemann eine Ausstellung im ehemaligen Sparkassengebäude bestritt, war sie von Halver sehr angetan, besonders natürlich von der großen Resonanz auf „minimal – floral – ornamental“. Mittlerweile hat die aus dem thüringischen Nordhausen stammende Cora Fischer geheiratet, heißt Turck und lebt seit etwa 18 Monaten in Halver und fühlt sich, wie sie selbst gesteht, sehr wohl.

Die Studienrätin für Kunst und Geschichte, die in Rheinbach und Lüdenscheid unterrichtete, arbeitet nun als freischaffende Künstlerin und ist dabei, in Carthausen ein Atelier aufzubauen. „Ich möchte meinen Beitrag zu Kunst und Kultur leisten“, freut sich Cora Turck über die aktive Szene in der Stadt im Grünen. Dabei wird die 38-Jährige natürlich ihrer „Liebe zu alten Techniken der Fotografie und der Druckgrafiken“ treu bleiben und versuchen, diese Art der Kunst stetig weiter zu entwickeln.

Im Mittel der Arbeiten von Cora Turck stehen Fotogramme, weil die direkte Belichtung von Gegenständen auf Fotopapier, so erklärt die Künstlerin gegenüber unserer Zeitung, die Strukturen und Kleinigkeiten besonders gut darstelle. Natürlich hat Cora Turck die Technik weiter entwickelt, nutzt in Teilbereichen den Computer und hat zudem ihre Fotogramme „mit Malerei modernisiert“, um die Farbe als Verstärkung einzusetzen.

Gleich zwölf solcher farblich verstärkter und letztlich einmaliger Fotogramme hat Cora Turck zu einem Kalender zusammengestellt, um sie an Freunde zu verschenken. Die Resonanz auf dieses besondere Kalendarium sei aber so positiv gewesen, so dass die Freunde die Künstlerin motivierten, diesen in limitierter Auflage zu verkaufen. „Die Bilder haben genauso bleibenden Wert wie Pralinen auf den Hüften“, lacht Turck, denn sie weiß, dass ihre Kalender auch über das Jahr hinaus an der Wand hängen oder Bilder davon sogar eingerahmt werden.

Diesen Kalender von Cora Turck sowie einen weiteren (schmalen) Küchenkalender mit Notizmöglichkeiten und verschiedene Gruß- sowie Weihnachtskarten gibt es ab sofort bei Juwelier Nockemann. „Vielleicht sucht ja noch jemand ein kleines Weihnachtsgeschenk – statt Süßigkeiten!“

Det Ruthmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare