Friedensreich Hundertwasser: Vakt lädt zu Mitmach-Aktion ein

+

Halver - Mit einer Mitmach-Aktion beteiligt sich der Kunstverein Vakt am Begleitprogramm zu der ab September im Regionalmuseum stattfindenden Ausstellung zum Leben und Werk des österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser.

„Unsere Idee ist es, die Innenstadt mit bunt bemalten Köpfen im Stil Hundertwassers zu schmücken“, erklärt die Vakt-Vorsitzende Karin Schloten-Walther. Die „Köpfe“, gut einen Meter hoch und aus wasserfester Spanplatte, stellt der Kunstverein zur Verfügung. Unterstützt wird die Aktion von der Sparkasse Lüdenscheid, der Stadt und dem Stadtmarketing Halver sowie der Kiersper Tischlerei Udo Schmale, die auch sechs der Köpfe stiftete. Die weiteren werden im Halveraner Bauhof zugesägt. Ab Montag, 15. Mai, können die Köpfe bei Vakt im Vereinsheim an der Frankfurter Straße 41 abgeholt werden (jeweils montags von 17 bis 19 Uhr und donnerstags von 11 bis 13 Uhr). Alle Teilnehmer haben dann sechs Wochen Zeit, die Vorlage farbenprächtig zu gestalten. Mitmachen können alle Interessierten, Künstler oder Laien, Vereine, Gruppen, Kindergärten oder Schulen. Der Kunstverein hofft auf eine ähnlich gute Resonanz wie bei der Hasen-Aktion im vergangenen Jahr, bei der die Halveraner Bürger ihre Kreativität unter Beweis stellten.

Ab dem 1. Juli sollen die Hundertwasser-Köpfe dann für fröhliche Blickfänge in der Innenstadt sorgen. Die Initiatoren von Vakt freuen sich schon jetzt auf eine farbenfrohe Vielfalt im Stile des im Jahr 2000 verstorbenen österreichischen Künstlers, der gerade Linien und Standardisierung verabscheute und stattdessen auf fantasievolle Lebendigkeit und Individualität setzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare