Kunst vor der Villa

+
Gudi Mausbach-Dahl und Karin Schloten-Walther rufen die Bürger dazu auf, bei der Aktion mitzumachen.

HALVER ▪ Mit einer neuen Kunstaktion für und von Bürgern will der Verein Aktion Kunst Treff (Vakt) die Kreativität der Halveraner auf den Prüfstand stellen. Im Rahmen des Programms zum zehnjährigen Bestehen heißt das Motto diesmal „Bretter, die die Welt bedeuten“. Alle Bürger und Künstler sind aufgerufen, ein Brett zu gestalten. Das Ergebnis wird im August als Teil eines Skulpturenparks vor der Villa Wippermann präsentiert.

1,50 Meter lang, 20 Zentimeter breit und zwei Zentimeter dick sind die Bretter, die der Rohstoff für kleine Kunstwerke sind. Ob gelöchert, angesägt, bemalt oder mit einigen Extras versehen – wichtig ist, dass der Kreativität bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt sind. „Künstler und Nicht-Künstler sind gefragt“, unterstreicht die Vakt-Vorsitzende Karin Schloten-Walther bei der Vorstellung der neuen Mitmach-Aktion des Vereins.

Insgesamt hat der Kunstverein erst einmal mit 50 Brettern und somit der gleichen Zahl von Aktiven kalkuliert. Da bereits ein Teil des „Rohstoffes“ ausgeteilt werden konnte, verspricht Schloten-Walther: „Notfalls können wir noch Bretter nachbestellen.“Bei der Gestaltung muss aber bei all der Schaffenslust auf einen Punkt geachtet werden. Die Kunstwerke sollten wetterfest sein. Denn sie werden vor der Villa an der Frankfurter Straße Sonne, Wind und natürlich dem Regen ausgeliefert sein.

Sowohl die Vakt-Vorsitzende als auch Vorstandsmitglied Gudi Mausbach-Dahl sind bereits gespannt, was die Halveraner aus dem Holzbrett machen werden. Kostenlos zu haben sind diese am Sonntag, wenn Vakt von 13 bis 18 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ einlädt sowie montags von 18.30 bis 20 Uhr und donnerstags von 10 bis 13 Uhr im Vakt-Haus an der Frankfurter Straße. ▪ Marco Fraune

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare