Künstlerin Cora Turck zeigt ihre Werke im Heimatmuseum

Skurril und doch vertraut: In ihren Werken abstrahiert die Künstlerin Cora Turck Blumen, Gräser & Co. ▪ Weber

HALVER ▪ Satte Farben. Formen, die neugierig machen. Bilder, die neugierig machen. Und eine Künstlerin, die sichtlich gerührt ist. Cora Turck freute sich, dass am Sonntag so viele Gäste zur Eröffnung ihrer Ausstellung „flora mystica“ ins Heimatmuseum kamen.

Ihre Werke wirken auf den ersten Blick völlig surreal. Skurril. Knallige Farben, die in einander verlaufen oder im starken Kontrast zueinander stehen. Bekannte Formen – und unbekannte. Die Bilder der Künstlerin ziehen die Blicke auf sich. Dabei sind es vertraute Dinge, die Cora Turck präsentiert. Blumen, Blätter, Sträucher. Jedoch abstrahiert – als Mikrophotogramme.

„Ich liebe die Natur hier in und rund um Halver. Es ist ein Privileg, hier zu leben“, sagt sie. Und so sind die Bilder, die sie in „flora mystica“ zeigt, ein Liebesbeweis an die hiesige Natur. Energie und Lebensfreude, das ist es, was Cora Turck vermitteln möchte.

Peter Bell, Vorsitzender des Heimatvereins betont im Rahmen der Eröffnung, dass es im Heimatmuseum auch moderne, zeitgemäße Dinge zu entdecken gibt. „Heimatmuseen haben oft den Makel des Verstaubtseins. Wir sind so nicht“, sagt er. Der Heimatverein sei stolz, Cora Turck für die Ausstellung gewonnen zu haben.

Auch Bürgermeister Bernd Eicker ist zur Ausstellungseröffnung gekommen. Sichtlich beeindruckt von der Farbenvielfalt sei sein erster Gedanke „Was ist das?“ gewesen. So etwas habe er zuvor noch nie gesehen. Er lobt generell das üppige künstlerische Angebot in Halver.

Die Ausstellung der Künstlerin Cora Turck ist noch bis zum 31. Juli im Heimatmuseum zu sehen. Immer dienstags, mittwochs und donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 10.30 bis 12 Uhr. Der Eintritt kostet 1 Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche zahlen nichts. ▪ Lisa Weber

Die Ausstellung kann auch am Dienstag, 1. Mai, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden. http://www.heimatverein-halver.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare