Tragische Kulturzeit-Absage

Halver - Traurige Nachricht aus Recklinghausen: Der Auftritt der Gruppe "Wildes Holz", der für den 3. Oktober im Kulturbahnhof geplant war, muss aufgrund eines Todesfalles ausfallen.

Anto Karaula, einer der drei Künstler, ist gestorben. In einem Schreiben, das über die Agentin der Gruppe übersandt wurde, geben die Gruppenkollegen Tobias Reisige und Markus Conrads Infos zum Tod ihres Freundes bekannt und bitten so um Verständnis bei Veranstaltern und Zuschauern.

„Es wird wohl noch einige Zeit dauern, zu begreifen, was da passiert ist. Wir durften mit Anto viele unglaublich schöne Momente erleben, für die wir sehr dankbar sind und die wir nie vergessen werden. Unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei seiner Frau, seinen beiden Kindern, seinen Eltern und seinen Angehörigen und Freunden. In welcher Form es mit ,Wildes Holz’ weitergeht, können wir derzeit noch nicht sagen. Anto war unsere gemeinsame Musik sehr wichtig und wir sind sicher, dass er wollen würde, dass sie lebendig bleibt. Wir haben jetzt erst mal alle Konzerte in diesem Jahr abgesagt und wollen uns die nötige Zeit für einen Neuanfang nehmen. Antos Hingabe und Leidenschaft beim Musik machen wird uns dabei eine große Inspiration sein“, schreiben die beiden. 

Da kein neuer Termin angeboten werden kann, können erworbene Karten im Kö-Shop an der Mittelstraße zurückgegeben werde. Der Kaufpreis wird erstattet, teilt Helene Schölzel von der Stadt Halver mit. Bei online gekauften Tickets erfolge die Erstattung automatisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare