Kühler, feuchter Sommer verhagelt die Saison in Halvers Waldfreibad

Betrübliche Herpine-Saison

Herpine
+
Noch ein Eis, dann war‘s das mit er Herpine-Saison 2021 auch für Lotte und Svea.

Das war mal nichts. Das ist in Kurzform die Herpine-Bilanz 2021. Halvers Waldfreibad schließt morgen die Pforten und hofft auf ein besseres Jahr 2022.

So richtig funktioniert hat eigentlich nichts in der abgelaufenen Saison. Bis auf eine Ausnahme: Nach der coronabedingt verspäteten Öffnung im Juni statt schon im Mai ging’s für einige Tage rund unter der Hälverquelle. Hochsommerliche Temperaturen im Frühsommer brachten dem Bad rund 10 000 Gäste aus Halver und von außerhalb. Danach war der Sommer gefühlt vorbei.

Zwangspause nach der Juli-Flut

Kühl und feucht ging es in den Juli, und zur Monatsmitte war schon wieder Schluss. Die Wassermassen am 14 Juli überspülten auch die Herpine, das Becken musste abgelassen und gereinigt und wieder gefüllt werden.

Zahlreiche Helfer beteiligten sich bei der zweiten Grundreinigung des Jahres, doch danach – blieb das Wetter schlecht. Bei knapp 15 000 Gästen blieb es am Ende. Ein Dank gelte den treuen Gästen, sagt Geschäftsführer Phillipp Hutt im Rückblick, nicht zuletzt auch für Verständnis und Disziplin, was die Corona-Einschränkungen anging. „Wir hatten hier keine Probleme“, stellt er fest.

Spielplatz wird schöner

Mit Optimismus geht es ins nächste Jahr. Ein Leader-Kleinprojekt steht in Aussicht mit einer Aufwertung des Spielplatzes. Und vielleicht kommt noch ein zweites Volleyball-Feld hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare