Für Krippe wird ein Stall gesucht

Claudia Hees (rechts) und Anja Trosien demonstrieren, auf welche Art auf dem Weihnachtsmarkt sofort mitnehmbare Fotos mit dem christkind gemacht werden können. -  Foto: Ruthmann

HALVER - Auch in diesem Jahr können sich wieder alle Weihnachtsmarktbesucher mit dem „Christkindchen“ fotografieren lassen und das Bild – das 1,50 Euro kostet – gleich mit nach Hause nehmen. Nachdem sich er Heimatverein noch im vergangenen Jahr einen kleinen Drucker vom Märkischen Kreis ausgeliehen hatte, stand dieser diesmal nicht zur Verfügung. Daher hat sich der Heimatverein nun selbst solch ein Gerät angeschafft.

Und als Christkind stellt sich ein neunjähriges Mädchen zur Verfügung. Der goldene Rahmen ist natürlich noch vorhanden. Ebenfalls gefunden sind ein Mann, eine Frau und ein Kind, die über den Weihnachtsmarkt, der vom kommenden Freitag bis zum 1. Dezember im und am Kulturbahnhof stattfindet, gehen. Die Aufgabe dieses Trios ist es, die am schönsten dekorierten Buden beziehungsweise Stände auszusuchen. Und damit sich das Schmücken für die Betreiber auch wieder lohnt, werden die drei mit den schönsten Buden kein Standgeld bezahlen müssen.

Schließlich hat man auf Seiten des Heimatvereins noch eine Bitte beziehungsweise Frage: Wer verfügt über einen fahrbaren oder leicht zu transportierenden Unterstand, in dem drei Tiere für einige wenige Stunden untergebracht werden können, und würde diesen verleihen. Geplant ist nämlich, am Sonntag auf dem Weihnachtsmarkt eine lebendige Krippe zu bieten. Die Darsteller als auch ein Esel, ein Kalb und ein Schaf stehen bereit. Es fehlt lediglich der „Stall“. Wer diesen leihen kann, sollte sich bei Organisator Reinhard Neuhaus, Telefon 0 23 53 /7 31 40 melden.

Von Det Ruthmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare