Bauarbeiten

Vorarbeiten für neuen Kreisverkehr haben begonnen

Halver - Die Vorbereitungen für den neuen Kreisverkehr an der Kreuzung Frankfurter Straße/Bahnhofstraße haben am Montag begonnen.

Zwei Mitarbeiter der Halveraner Straßen- und Tiefbaufirma Dohrmann fällten hierfür vier Bäume entlang eines 20 Meter langen Teilstücks der Frankfurter Straße. Für den Zeitraum der Arbeiten war die Passage voll gesperrt. Autofahrer, die aus Richtung Frankfurter Straße kamen, konnten nicht weiter in Richtung Polizeiwache fahren, sondern mussten die Schulstraße als Ausweichroute nutzen. 

Im Laufe dieser Woche werden außerdem die Baumtore begradigt. Soll heißen, die Fahrbahnverengung, die den fließenden Verkehr vor dem Kreuzungsbereich bislang verlangsamt hat, wird vollends entfernt. Bis Ende dieser Woche, so schätzten die Mitarbeiter, werden diese Arbeiten andauern. 

Durchfahrt nicht mehr möglich 

Nächste Woche werden die Arbeiten im Kreuzungsbereich beginnen. Eine Durchfahrt ist dann nicht mehr möglich, Frankfurter- und Bahnhofstraße werden dann zur Sackgasse. Weitere Folge der Maßnahme: Seit gestern ist der Zentrale Omnibusbahnhof ZOB gesperrt. Ersatzhaltestellen finden Kunden der MVG an der Von-Vincke-Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare