„Kreative Übernahme“

Der „Freundeskreis Waldfreibad Herpine“ wurde mit einem Anerkennungspreis in Höhe von 500 Euro und einer Urkunde ausgezeichnet: (v. links) Gisela Müller, Dietrich Turck und Simone Hutt vom Freundeskreis mit Karin Schulze, Vorstandsvorsitzende von „Sauerland Initiativ“. ▪ Schulte-Lippern

HALVER ▪ Über einen Scheck in Höhe von 500 Euro sowie der Anerkennung durch „Sauerland Initiativ“ durften sich am Donnerstag die Mitglieder des Freundeskreises Waldfreibad Herpine freuen.

Denn im Rahmen der Verleihung des „Innovationspreises Sauerland 2009“ wurde dem Verein der „Anerkennungspreis“ verliehen. Bekanntlich zeichnet die Initiative „innovative Unternehmenskonzepte aus dem Bereich Tourismus“ aus. Dabei werden 10 000 Euro „Prämie“ auf mehrere Preisträger verteilt. Ausgezeichnet mit dem ersten Preis, der Skulptur des „Innovationspreises“ und einem Preisgeld in Höhe von 6000 Euro wurde Mechthild Heidrich aus Olsberg für ihr Projekt „Rosenbogen Heidrich“. Die Handweiser Hütte GbR aus Schmallenberg erhielt den zweiten Preis und ein Preisgeld in Höhe von 2500 Euro.

Vor rund 70 Gästen aus Wirtschaft, Kultur und Politik nahm Johannes Vogel, Mitglied des Deutschen Bundestages und des FDP-Bundesvorstandes, die Ausschreibung zum Anlass, die Bedeutung der Tourismus- und Freizeitqualität für die sauerländische Wirtschaft zu unterstreichen: „Der Tourismus ist für das Sauerland ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.“

Die hohe gesellschafts- und wirtschaftspolitische Relevanz der Ausschreibungsthematik hatte auch Karin Schulze, Vorsitzende von „Sauerland Initiativ“, betont: „Attraktive touristische Angebote, die auch den im Sauerland lebenden und arbeitenden Menschen und ihren Familien vielfältige Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung bieten, liefern den Unternehmen in der Region gute Argumente bei ihren Bemühungen, qualifizierte Arbeitskräfte für Jobs im Sauerland zu interessieren.“

Für den „Innovationspreis Sauerland 2009“ wurden insgesamt 28 Bewerbungen von Unternehmen und Institutionen aus allen Teilen der Region eingereicht. Neben den Hauptpreisen entschied sich die Jury, aufgrund der Vielzahl preiswürdiger Projekte, in diesem Jahr auch drei gleichrangige Anerkennungspreise zu vergeben. Mit dem „Freundeskreis Waldfreibad Herpine“ zeichnete man die kreative Übernahme einer von der Schließung bedrohten öffentlichen Freizeiteinrichtung durch eine private Initiative aus. ▪ kes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare