Kreativbasar für die Bürgerbusfahrer

+

Halver - Selbstgenähtes, -gestricktes und -gebasteltes verkauften gestern Mitglieder des Bürgerbusvereins beim dritten Kreativbasar im Bürgerzentrum am Park. Das ganze Jahr über hatten die Ehefrauen einiger Fahrer Socken und Schals gestrickt, Hüte gefilzt und Weihnachtskarten gebastelt.

Und auch ein paar Männer waren kreativ und steuerten zum Beispiel Engel und Deko-Kerzen bei, die sie aus Stücken von Baumstämmen gefertigt hatten. Der Erlös des Kreativbasars stehe für die Fahrerkasse des Vereins zur Verfügung, wie Klaus Dieter Starink vom Vorstand erklärte.

Denn die 22 Fahrer – darunter 19 Männer und drei Frauen – sitzen ehrenamtlich am Steuer des Bürgerbusses oder kümmern sich um das Fahrzeug und darum, dass immer genug Fahrkarten bereitliegen. Bei Ausflügen, Grillabenden, Mai- oder Oktoberfesten haben sie Gelegenheit, Zeit zusammen zu verbringen. Das sei auch eine Belohnung für ihren unentgeltlichen Einsatz, sagte Starink. Zuletzt machten die Fahrer und ihre Partner einen Ausflug zum Rhein-Weser-Turm bei Kirchhundem und unternahmen eine Planwagenfahrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare