Letzte Maßnahme im Rahmen der Regionale 2013

Regionale 2013: So könnte es in der Innenstadt aussehen

+
Die letzte Maßnahme der Regionale 2013: die Aufwertung der Innenstadt – unter anderem an der Frankfurter Straße.

Halver - Es ist die letzte Maßnahme aus dem Förderprogramm der Regionale 2013, und sie dürfte beträchtliche Auswirkungen auf das Stadtbild haben: die weitere Aufwertung von Frankfurter- und Bahnhofstraße sowie des Bereichs des Kulturbahnhofs.

Am  Dienstag, 17. September, entscheidet der Ausschuss für öffentliche Einrichtungen mit seinem Baubeschluss über den Abriss des Hauses Frankfurter Straße 11 und den Bau eines multifunktionalen Platzes an dieser Stelle. Hinzu kommen zahlreiche Details, die die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt verbessern sollen. 

746 000 Euro werden für das Gesamtpaket veranschlagt. 301 300 Euro an städtischen Mitteln beträgt der Eigenanteil, so die Kalkulation, die dem Beschluss zugrunde liegt. Der Förderantrag der Stadt Halver an die Bezirksregierung ist bewilligt und liegt seit Mittwoch im Rathaus vor. 

Abbruch einer Schrottimmobilie

Der Abbruch der Schrottimmobilie vor der Alten Hirsch-Apotheke wird dabei die wohl auffälligste Veränderung im Stadtbild sein. Der dort entstehende neue Platz umfasst unter anderem acht Pkw-Stellplätze, Sitzmöglichkeiten, Spielgeräte und ein Plateau als Aufenthaltsbereich, erschlossen über eine sechs Meter breite Treppenanlage. 

Die Parkplätze selbst sind nicht förderfähig. Diese Kosten in Höhe von 27 000 Euro verbleiben bei der Stadt. Eingerahmt wird die Fläche von einer umlaufenden Hecke. Die vorhandene Beleuchtung wird ausgetauscht, auch eine Ladestation für Elektrofahrräder ist vorgesehen. Veränderungen könnten sich auch für die Apotheke ergeben, wo in privater Regie ebenfalls die Stellplatzsituation verbessert werden könnte. 

Flächen für Außengastronomie an der Bahnhofstraße

Flächen für Außengastronomie und Spielelemente für Kinder sind für den Bereich der Bahnhofstraße in Höhe der Tea-Lounge Hewakandamby vorgesehen. Im weiteren Verlauf der Straße sind zudem Verbesserungen rund um den Kulturbahnhof geplant. Dazu gehört die Neupflanzung dreier Bäume auf dem zurzeit breiten und leeren Gehweg auf der Seite des Buswartehäuschens gegenüber des Kulturbahnhofs. 

Auf der Seite des Kulturbahnhofs selbst sollen mobile Pflanzkübel aufgestellt, Fahrradabstellmöglichkeiten geschaffen und eine E-Ladestation für Fahrräder installiert werden. Auch ein frei zugänglicher Bücherschrank vor der Stadtbücherei Halver gehört zum Auffrischungsprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare