40 Kontrollen am Vormittag

+
Die Überwachung des Schwerlastverkehrs stand gestern bei der Verkehrskontrolle in Schwenke auf dem Programm. ▪

HALVER ▪ 21 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten bei insgesamt 40 kontrollierten Lastkraftwagen – das ist das Ergebnis einer Sonderverkehrskontrolle, die gestern Vormittag zwischen 10 und 12 Uhr an der Bundesstraße 229 in Höhe des Wanderparkplatzes Schwenke durchgeführt wurde.

Zweck dieser mobilen Verkehrskontrolle war in erster Linie die Überwachung und Überprüfung des Schwerlastverkehrs und der Krafträder. Insbesondere die Lenkruhezeiten, die Sicherung der Ladung sowie die ordnungsgemäße Funktion der Technik der „schweren Verkehrsteilnehmer“ stand im Fokus der Überwachung um Polizeikommisar Frank Schemm. Im Regelfall wird eine solche Sonderkontrolle einmal im Quartal durchgeführt, so die Verantwortlichen.

Übernommen wurde die Überprüfung von der „Kontrollgruppe Nord“ aus Letmathe, die Leitung lag bei dem „Verkehrsdienst Süd“ mit Sitz in Lüdenscheid.

Von den insgesamt 21 Beanstandungen bezogen sich sechs auf die Ladung. In einem Fall wurde sogar ein Verwarnungsgeld ausgesprochen. ▪ Benjamin Finger

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare