Webseiten-Check der Ratsparteien

Der CDU Stadtverband hat seine Homepage anlässlich der Kommunalwahl neu gestaltet. Auch auf der Seite der FDP gibt es Aktuelles zum 25. Mai. Die UWG hingegen hat nur Ergebnisse von der Wahl im Jahr 2009 online. - Screenshot/Collage: Domke

HALVER - Der Countdown läuft, in drei Monaten – am 25. Mai – dürfen die Bürger in den Wahlbüros ihre Kreuzchen zur Kommunalwahl setzen. Neben Plakatierungen und direktem Bürgerkontakt, kann auch das Internet als Plattform für den Wahlkampf dienen. Wie sich die Halveraner Parteien online präsentieren, schaute sich der AA vorab einmal an.

Von Friederike Domke

In neuem Glanz präsentiert sich die Homepage des CDU-Ortsverbandes. Die Christdemokraten gehen mit gutem Beispiel in Sachen „Online-Wahlkampf“ voran. „Begrüßt“ wird der Besucher auf der Startseite vom aktuellen Plakat anlässlich der Kommunalwahl. Auf einem Link darunter gelangt der User ohne Umwege zu den Wahlkreiskandidaten, die mit Bild und Namen vorgestellt werden. Weiter geht es mit Inhalten aus dem Wahlprogramm 2020. Auch hier spart die CDU nicht mit einer ausreichenden Bebilderung. Dass die Kommunal- und Europawahl beim Stadtverband erste Priorität hat, ist somit unverkennbar. Ganz „up-to-date“ zeigt sich die CDU übrigens auch in Sachen Facebook. Ein Link zum Auftritt bei dem vor allem bei jungen Internetnutzern beliebten Netzwerk ist ebenfalls auf der Startseite des Stadtverbandes zu finden.

Besucht man die Internetseite der Halveraner SPD, sucht man nach Infos zur bevorstehenden Kommunalwahl erst einmal vergebens. Chronologisch datierte Termine und Veranstaltungen der vergangenen Wochen informieren den Besucher auf der Startseite über ein Bürgergespräch sowie über die „gut besetzte“ Skat-Stadtmeisterschaft. Den Bericht zur Mitgliederversammlung im Januar, bei der die Wahlkreiskandidaten sowie die Reserveliste vorgestellt wurden und auch ein thematischer Ausblick auf den Wahlkampf stattfand, findet man bei den Sozialdemokraten erst auf den zweiten Blick. Dann nämlich, wenn man auf der Startseite ganz nach unten scrollt.

Ob die UWG an der Kommunalwahl in drei Monaten teilnimmt, ist der Interseite nicht zu entnehmen. Zwar finden sich auf der Startseite Links zu Ergebnissen, Kandidaten und Reservelisten – allerdings zur Kommunalwahl am 30. August 2009. Vielleicht ist auch das der Grund, dass sich seit Juni 2009 erst 1172 Besucher auf die Seite verirrten.

Wesentlich aktueller ist der Auftritt der Grünen auch nicht. Wer nochmal auf die Wahlen 2010 und 2012 zurückblicken möchte, findet dazu zwar ausreichend Material, die Kommunalwahl am 25. Mai hat aber noch keinen Einzug auf der Internetseite gehalten. Allerdings stehen bei den Grünen – ebenso wie bei der UWG – die Wahlen der Kandidaten noch aus.

Die Liberalen kommen da schon aktueller daher. Mit einem Eintrag zur Kommunalwahl 2014 wird der Besucher auf der Startseite begrüßt. Klickt man auf den fortführenden Link, sind die Wahlkreise sowie alle Kandidaten mit Bild detailliert aufgeführt.

Die Internetadressen der heimische Parteien:

www.cdu-halver.de

www.spd-halver.de

www.fdp-halver.de

www.gruene-halver.de

www.uwg-halver.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare