Der AA knackt die 100-Freunde-Marke

Die Facebook-Seite des Allgemeinen Anzeigers erfreut sich wachsender Beliebtheit. ▪ F. Zacharias

HALVER ▪ Soziale Netzwerke sind nicht nur gut, um online Freunde zu treffen: Wem die Facebook-Seite des Allgemeinen Anzeigers per Klick „gefällt“, der erhält außerdem täglich Nachrichten aus seiner Stadt – ob bunte Lokalgeschichten oder Neues aus der Welt des Sports, der AA veröffentlicht regelmäßig seine neuesten Internetbeiträge, die natürlich auch auf unserer Seite http://www.come-on.de zu lesen sind.

Seit knapp zwei Wochen ist der Anzeiger nun im weltgrößten sozialen Netzwerk vertreten – mit Erfolg. Jetzt durchbrach die Seite die „Schallmauer“ von 100 Freunden. Sie alle erhalten nun nach dem Einloggen auf Facebook neue AA-Artikel auf ihre „Neuigkeiten“-Seite. Kostenlos und frei Haus, versteht sich. Per Klick auf den entsprechenden Eintrag landet der Internetnutzer dann auf der entsprechenden Artikelseite von come-on.de. Auf beiden Plattformen hat der Leser außerdem die Möglichkeit, Kommentare zu den jeweiligen Themen abzugeben oder einfach nur anzuwählen, ob ihm der Beitrag gefällt.

Bis Freitagabend hatten insgesamt 103 Halver-Interessierte ihr Gefallen an diesem neuen Angebot des Allgemeinen Anzeigers bekundet. Doch das Ziel ist höher gesteckt: Schließlich haben alleine 295 Personen die Facebook-Seite zur Stadt Halver, 203 die zur Gemeinde Schalksmühle angeklickt – eine Marke, die natürlich auch der AA anstrebt. Wer also noch Halveraner oder Schalksmühler beziehungsweise solche Internetnutzer kennt, die sich für ihre Lieblingsstadt interessieren, sollte ihnen folgende Seite ans Herz legen: http://www.facebook.de/allgemeiner.anzeiger. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare