Kleine, aber feine Budenstadt am Alten Markt

Für die jüngeren Besucher gab es Kinderpunsch und Kakao.

HALVER - Mit heißen Getränken und wärmenden Speisen trotzten Besucher des Adventsmarkts am Alten Markt am Wochenende nasskalter, ungemütlicher Witterung. Wenig weihnachtlich, sondern trüb, regnerisch und grau in grau zeigte sich das Wetter zum kleinen, aber feinen Markt, mit dem der Verein „Naturbühne Alter Markt“ das Veranstaltungsprogramm der Stadt nunmehr bereits zum dritten Mal bereicherte.

Nach gut besuchtem Auftakt am Freitag, als die liebevoll mit Zweigen, Lichterketten und Weihnachtsdeko geschmückten Buden wie bestellt bei leichtem Schneefall ihre Läden öffneten, machte der Wetterumschwung den Veranstaltern das Leben schwer. Unzufrieden zeigten sich Martin Rust, Vorsitzender des Vereins, und Vereinssprecher Matthias Clever dennoch nicht. „Der Freitag war gut besucht. Damit sind wir sehr zufrieden“, meinten beide übereinstimmend. Bis in den späten Abend hinein herrschte am Eröffnungstag - bei offenem Ende - winterlich-gemütliches Treiben auf dem Markt.

Wetterbedingt lockte die kleine Budenstadt an den Folgetagen weniger Besucher an. Die, die kamen, freuten sich über Deftiges vom Grill, Reibekuchen, frische Waffeln und heiße Getränke zum Aufwärmen. Glühwein, Kinderpunsch, Kaffee und Kakao waren im Angebot. Wer wollte, konnte sich überdies mit Obst, Nüssen und Plätzchen für den Weihnachtsteller eindecken. Auch Liebhaber eines herzhaften Heringsstipps kamen auf ihre Kosten. Klamme Finger wurden überm Kohlebecken warm.

Derzeit laufen im Verein die Vorbereitungen für das kommende Jahr. Baulich und kulturell soll es, wenn der Winter vorüber ist, mit dem Projekt Naturbühne weitergehen. „Wir hoffen, dass die Fördergelder bewilligt werden“, so Clever. Auf der Wunschliste des Vereins stehen die Entfernung hässlicher alter Stromkästen, „vernünftiges“ Mobiliar, eine zeitgemäße Beleuchtung und vieles mehr, um den Platz - so das Ziel - in einen beliebten Treffpunkt für Jung und Alt zu verwandeln. In Planung für 2014 sind unter anderem ein Kleinkunstprogramm im Sommer und eine offene Bühne für die heimischen Vereine. Wer Lust hat, dabei mitzumachen, kann sich bei Matthias Clever unter Rufnummer 01 75/7 13 79 56 melden.

Zudem sind für das kommende Jahr, sollte das Wetter mitspielen, eine Osteraktion geplant und ein Laternenumzug für Kinder geben. Darüber hinaus sollen auch Fußballfans im WM-Jahr 2014 auf ihre Kosten kommen am Alten Markt.

Der Adventsmarkt indes wird am Donnerstag noch mal geöffnet werden. „Für Donnerstag ist besseres Wetter angekündigt und dann sind die Albert Singers bei uns zu Gast“, so Matthias Clever. Der Markt wird am Donnerstag ab 17 Uhr geöffnet sein, der Auftritt der Albert Singers ist für 18.30 Uhr geplant.

Von Monika Salzmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare