Mängelliste unglaublich lang

Endstation Halver! Menschen im Kleinbus aus Litauen bringen sich in Gefahr

+

Halver - Von Vilnius in Litauen auf dem Weg nach Bergisch Gladbach war eine siebenköpfige Gruppe, die am Mittwoch in ihrem Kleinbus in Halver von der Polizei angehalten wurde - aus diesen Gründen.

Mittwochmittag kontrollierte der Verkehrsdienst der Lüdenscheider Polizei einen Kleinreisebus in Halver-Heesfeld. Das in Litauen zugelassene Fahrzeug war mit sieben Fahrgästen samt Gepäck auf dem Weg von Vilnius in Litauen nach Bergisch Gladbach.

Der Wagen fiel den Beamten auf, da einige der Insassen den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Eine genauere Überprüfung ergab, dass keiner der im Kleinreisebus eingebauten Sicherheitsgurte ordnungsgemäß funktionierte. Sie rollten sich weder selbstständig auf, noch waren sie festgeschraubt.

Unter Hinzuziehung eines Sachverständigen wurden noch weitere verkehrsgefährdende Mängel gefunden. Unter anderem war die gesamte Karosserie von Rost befallen und so instabil geworden, dass eine Befestigung der Hinterachse abzureißen drohte. An der Vorderachse war ein ausgeschlagenes Gelenk verbotener Weise angeschweißt anstatt es auszutauschen. 

Der Bus wurde sofort stillgelegt und die Kennzeichen sichergestellt. Den Halter und die Fahrer erwartet ein Bußgeld von jeweils 210 Euro - 1470 Euro insgesamt. Teurer wird wohl der Rücktransport des Kleinbusses nach Litauen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare