Kita-Kinder backen Waffeln für Flüchtlingshilfe

+
Frische Waffeln und Muffins verkauften die Kinder der Kitas St. Georg und St. Nikolaus auf dem Halveraner Wochenmarkt. Den Teig und die Kleinkuchen hatten die Eltern der Kinder gespendet.

Halver - Auch die kleineren Bürger Halvers engagieren sich für eine gute Sache: Anlässlich des Weltkindertages backten die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätten St. Georg und St. Nikolaus Waffeln und verkauften diese auf dem Wochenmarkt. Der Erlös kommt dem Verein Flüchtlingshilfe Halver zu Gute.

Bereits seit sieben Jahren engagieren sich die Tagesstätten des katholischen Kita-Zweckverbandes am Weltkindertag, der am 20. September stattfindet, für einen guten Zweck. Auch in diesem Jahr starteten die Halveraner und Oberbrügger Kitas St. Nikolaus und St. Georg eine gemeinsame Aktion.

„Aus aktuellem Anlass haben wir uns für ein Engagement für die Flüchtlinge entschieden“, sagte Petra Dörenbach, Leiterin der Kita St. Nikolaus an der Bachstraße. „Die Idee des Waffelverkaufs hatten wir am Montag auf einem Elternabend. Die Eltern der Kinder fanden den Vorschlag gut und waren auch direkt bereit, Waffelteig und Muffins zu spenden, die die Kinder für den guten Zweck verkaufen“, sagte Dörenbach.

Bereits im Vorfeld hatten die Kinder der Halveraner und Oberbrügger Einrichtungen über das Thema „Flüchtlinge“ mit ihren Erzieherinnen gesprochen. Auf Zetteln schrieben sie auf, wie sie selbst auf die Neuankömlinge reagieren und auf sie zugehen würden.

Die zentralen Fragen dazu waren, wie man fremde Kinder willkommen heißen kann und welche Merkmale sie selbst bei anderen Kulturen neugierig machen. „Wir wollen die Kinder früh für das Thema sensibilisieren. Zudem wollen wir so die Willkommenskultur fördern und sinnbildlich die Leute mit offenen Armen empfangen“, erklärte Dörenbach.

Des Weiteren verteilten die Kinder bei jedem Verkauf eine selbstkreierte Postkarte mit einem Zitat des fünfjährigen Halveraners Moritz Krone: „Weil bei uns kein Krieg ist, kommen ganz viele Leute zu uns... und wir können neue Freunde finden“.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare