Kita St. Georg begrüßt 13 Neuankömmlinge

+
Wie die größeren Kinder zum Schulanfang, bekamen die neuen Kita-Kinder eigene Willkommens-Tüten geschenkt.

Oberbrügge - Die Kindertagesstätte St. Georg begrüßte am Freitag in der katholischen Kirche St. Georg die 13 neuen Kinder, die nun offiziell die Einrichtung besuchen.

Von Benny Finger 

Pastor Thorsten Rehberg gab den Kindern Gottes Segen. Mit im Gepäck hatte er auch Marian, den Marienkäfer, der zusammen mit Georg, dem Drachen, den Kleinen die anfängliche Nervosität des ersten Kita-Tages nahm. Unruhig und nervös tapsten die ersten Kinder schon vor dem Eingang der Katholischen Kirche St. Georg in Oberbrügge umher.

Für sie begann mit dem 1. August das neue Kindergartenjahr. „Ich hoffe, ihr werdet in eurer Zeit viel Spaß haben“, eröffnete Pastor Thorsten Rehberg den Gottesdienst. Mit der sprechenden Handpuppe begrüßte er die Kleinen. Mit dem Kita-Maskottchen Georg plauderte Marian über die gemeinsamen Erfahrungen in Kindertagesstätten – so zogen die beiden Puppen die Blicke der Jungen und Mädchen natürlich auf sich. Die älteren Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte hatten für die neuen Kleinen mehrere Lieder wie „Ich bin froh, dass es dich gibt“ oder „Halte zu mir, guter Gott“ eingeübt.

Zudem führten sie ein kleines, christliches Theaterstück auf, in dem ein kleiner Wandersjunge sich auf eine Reise begibt, um singend seinen Glauben weiterzugeben. Am Ende der Messe bekamen die Kleinen, genau wie die zukünftigen Schulkinder, eigene „Kita-Tüten“ geschenkt. Diese wurden von Marianne Lüpke, Leiterin der Kita, und ihren fünf Erzieher-Kolleginnen überreicht. Danach marschierten die Kinder gemeinsam mit den Betreuern und ihren Eltern den Burgweg hoch, um im Hof der Kita zu spielen. Besonders der Sandkasten erwies sich hierbei als beliebt und wurde umgehend von den Kleinsten belagert. Am 21. August wird es die Einschulungsmesse für die elf Jungen und Mädchen der St. Georg-Kita geben, die an diesem Tag in die Schule kommen. Sieben von ihnen bleiben in Oberbrügge.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare