Das 369. Kirmes-Spektakel in Halver

Ein Fest, das jährlich aufs Neue die Massen anlockt: Die 369. Halveraner Kirmes findet ab dem 31. Mai in der Innenstadt statt. Und diesmal soll’s neben den bewährten Klassikern wieder zahlreiche neue Attraktionen geben. - Archiv

HALVER - Darauf warten viele das ganze Jahr: die Halveraner Kirmes. Am 31. Mai ist’s wieder soweit. Auf einer Länge von mehr als 1000 Metern verwandeln rund 120 Geschäfte die Innenstadt in eine kunterbunte Festmeile. Dabei geht es teilweise hoch hinaus - zum Beispiel mit dem „Booster Formula 1“.

Der Mix macht’s: Mehr als 400 Bewerbungen sind in diesem Jahr eingegangen - viele wollten beim Spektakel mitmischen. Den Zuschlag bekamen auch einige neue Attraktionen, schließlich soll’s für die Besucher immer wieder Überraschungen geben. Zu den Höhepunkten zählt zum Beispiel eine „Wildwasser-Raftingbahn“. Der „Booster Formula 1“ (kleines Foto) sei hingegen auf „Adrenalin-Junkies“ ausgerichtet, heißt es. Schaukelspaß soll der „Rocket“ garantieren und per Muskelkraft geht es im „Sky-Glyder“ in die Höhe.

Mit dem großen und längst unverzichtbaren „Break Dance“ und dem neuen „Tornado“ stehen zwei große offene Rundfahrgeschäfte bereit. Außerdem gibt es wieder den klassischen „Autoskooter Drive in“ und den „Musik-Express“. Verschiedene Kinderfahrgeschäfte stehen für die kleinen Besucher bereit, sodass auch sie voll auf ihre Kosten kommen sollen.

Die Kirmes wird am Freitag um 18 Uhr mit einem Fassanstich und zünftiger Musik offiziell von Bürgermeister Dr. Bernd Eicker eröffnet. Doch bereits ab 15 Uhr können die Besucher durch die Stadt spazieren und Karrussels ausprobieren. Ein üppiges Feuerwerk rundet die Kirmes am Montagabend ab.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare