Schlägereien und mehr

Kirmes-Besucher gibt sich großzügig - und zahlt mit Falschgeld

+

Halver - Es war einiges los am Wochenende in Halver - und das hatte (natürlich) mit der Kirmes zu tun. Die Polizei hatte viel zu tun - und weiß nun auch, warum ein Kirmesbesucher am Bierstand ungewöhnlich großzügig war.

Die Polizei sucht nach einem Mann, der mehrere Runden Bier am Kulturbahnhof „großzügig“ mit falschen Fünfzigern bestellt hatte. Die Mitarbeiterin bemerkte den Betrug zwar, doch der Mann tauchte in der Menschenmenge unter und verschwand. Hinweise nimmt die Wache Halver entgegen, Tel. 0 23 53/9 19 90

Außerdem war ein 19-jähriger Schalksmühler am Samstag besonders beratungsresistent und landete im Gewahrsam. Zunächst war er im Bereich des Kulturbahnhofs bei einer Schlägerei aufgefallen. Er war angetrunken und aufgebracht, sein Gegner und deren Begleiter jedoch verschwunden. Die Polizei erteilte Platzverweis für das gesamte Kirmesgelände. Eine Viertelstunde später lief der junge Mann aber immer noch auf dem Gelände herum. Deshalb setzte ihn die Polizei ins Gewahrsam. Dort beruhigte er sich, bevor er von seiner Freundin abgeholt wurde. 

Böse Überraschung für Eltern

Einer seiner Kontrahenten hingegen fiel um 21.37 Uhr bei einer anderen Schlägerei auf der Schützenstraße mit insgesamt neun Beteiligten erneut auf. Die Polizei übergab zwei Minderjährige im Laufe der Nacht an ihre Erziehungsberechtigten und schrieb Anzeigen wegen Körperverletzung gegen zwei 18-jährige Halveraner. 

Gegen 1.16 Uhr waren drei Männer auf der Frankfurter Straße aneinander geraten. Sie schlugen sich nach zunächst verbalem Streit gegenseitig mit den Fäusten. Hier war eine Strafanzeige wegen Körperverletzung die Folge. Sie richtet sich gegen die drei Streithähne aus Drolshagen (21 und 25) und Halver (37). 

Handgreiflichkeiten wegen Po-Grabschens

Auch am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr kam es zu einer Schlägerei. Polizeibeamte bekamen mit, wie ein 24-jähriger Mann aus Rheine auf einen 31-jährigen Halveraner einschlug. Hintergrund sollen Streitigkeiten gewesen sein, weil der 24-Jährige zuvor Frauen belästigt haben soll, indem er ihnen an den Po fasste. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen in Gewahrsam und leiteten entsprechende Strafverfahren ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare