Kinderprojekt „Arche“ zu Himmelfahrt

+
So gut wie fertig ist die 15 Meter lange Arche, die in Zusammenarbeit der evangelischen Allianz für das Kinderprojekt über Himmelfahrt gebaut wurde. Das Heck muss – bevor die Leinen gelöst werden – natürlich noch geschlossen werden. Auf zwei Etagen bildet die Arche das Zentrum des Projektes, für das heute die Anmeldephase beginnt.

Halver - Rund 200 Mitfahrer haben auf der 4,50 Meter hohen Arche Platz, die derzeit vor der Freien evangelischen Gemeinde Bever steht und an Himmelfahrt „ablegen“ soll. Allerdings erwarten die Organisatoren der evangelischen Kirchengemeinden keine Sint-, sondern eine Kinderflut.

Von Friederike Domke

Das Kinderprojekt „Arche“ der evangelischen Allianz Halver findet in diesem Jahr vom 28. Mai bis zum 1. Juni statt und ist, nach den erfolgreichen Projekten der vergangenen Jahre, nun in neue Dimensionen gewachsen. 4,50 Meter hoch, 15 Meter lang, 4 Meter breit und 3 Tonnen schwer ist die aus Holz gefertigte Arche – sieben Kubikmeter Holz wurden auf zwei Etagen verbaut. „Da unsere Kinderprojekte in den vergangenen Jahren immer schnell ausgebucht waren, wollten wir nun etwas planen, bei dem deutlich mehr Kinder mitmachen können, etwas richtig Großes“, erläuterte Projektleiter Sven Goerke im Rahmen eines Pressegesprächs.

Nach intensiven Planungen mit der Firma „Esterle Holzbau“ stand das Konzept, der Bau der Arche konnte beginnen. Zum Start der Anmeldephase (2.April), ist sie so gut wie fertig. Und wird – sobald das Kinderprojekt Ende Mai startet – wieder auseinander gebaut. Schließlich sollen die jungen „Arche-Bauer“ selbst Hand anlegen, an das Großprojekt. „Wir haben die Arche so konzipiert, dass wir sie in Bauteile einteilen und somit nach Anleitung, wie bei einem Puzzle, zusammensetzen können“, so Zimmermeister Samuel Esterle.

An der Fertigstellung der Arche waren rund 60 Mitarbeiter im Alter von 15 bis 60 Jahren von der evangelischen Kirchengemeinden Halver beteiligt. „Das große, übergreifende Engagement aller Gemeinden ist bemerkenswert“, lobte auch Pfarrer und Vorsitzender der evangelischen Allianz, Christoph Dickel, den Einsatz für die Arche. Finanziert wurde das rund 80 000 Euro teure Projekt übrigens zum größten Teil durch Spendengelder, so Goerke.

Kinder, die über Himmelfahrt in der Freien evangelische Gemeinde zu Gast sind, erwarten neben Sport und Geschichten über Noah und seine Arche auch Workshops, in denen Dinge gebaut oder gebastelt werden, die später in der Arche als kleine Ausstellung wiederzufinden sein werden.

Eingeladen sind, das betonten die Organisatoren, alle Kinder zwischen 6 und 13 Jahren, Konfessionsunabhängig. Infos zur Anmeldung und zum genauen Programmablauf erteilen zum einen Sven und Dorothea Goerke unter Telefon 0 21 95/68 83 20 oder Pastor Johann Schick unter Telefon 0 23 53/61 27 45. Eine Onlineanmeldung ist zudem unter www.arche-halver.de möglich. Nach den Osterferien, so Michael Evang, werden die Organisatoren auch in den Schulen vorbei schauen und noch einmal für das Kinderprojekt „Arche“ die Werbetrommel rühren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare