Angebot der Evangelischen Allianz

Kinder toben im Trockenen auf dem Winterspielplatz

+
Die große Hüpfburg ist das Highlight der Spielgeräte in den Räumen der FeG an der Von-Vincke-Straße 25.

Halver - Auch im Winter wollen Kinder spielen und toben. In der Kälte sind Spielplätze unter freiem Himmel eher unattraktiv und deshalb weniger gefragt. Eine Alternative bietet die Evangelische Allianz. Sie hat erneut ein Spielparadies für Kinder eingerichtet.

Auch wenn im Winter kein Schnee liegt, ist es draußen meistens zu kalt, zu nass und zu ungemütlich, um mit dem Nachwuchs auf den Spielplatz zu gehen. 

Aber Kinder wollen trotzdem spielen und deshalb hat die Evangelische Allianz Halver auch in diesem Jahr wieder für drei Montage den Winterspielplatz organisiert. 

Die Besucherzahl wächst stetig, denn das Angebot ist sehr beliebt

Dass das Angebot beliebt ist und gerne genutzt wird, zeigen die nackten Fakten: Bereits im vergangenen Jahr brachen die Besucherzahlen alle Rekorde (bis zu 143 Kinder kamen an einem Tag) und auch am ersten Montag waren 15 Minuten nach Eröffnung des Spielplatzes bereits 64 Kinder in den Räumen der FeG Halver. 

Im Bällebad können die Kinder nach Herzenslust durch die bunten Bälle tauchen.

„Die Zahl ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen“, sagt Vivian Begerau von der FeG. Seit 2012 gibt es das Angebot bereits. Damals wurde die Idee aus Lüdenscheid übernommen, erinnert sich Ulrike Grigull, erste Vorsitzende des CVJM.

„Wir wollten ein Angbot für junge Familien bei schlechtem Wetter haben“, sagt Grigull. Dieses Angebot ist groß: Unter anderem können sich die Kleinen in einem Bällebad, auf einer Hüpfburg oder mit zahlreichen Spielzeugen vergnügen. 

Der Eintritt in das Spielparadies ist kostenlos

Die Spielgeräte mietet die Evangelische Allianz vom CVJM und Kinderschutzbund Lüdenscheid. Im Keller des Gemeindehauses der FeG wird zudem gebastelt und mit Holz gewerkelt. Die Eltern können in der Zeit gemütlich Kaffee trinken. 

Auf der Rollenrutsche geht es in Bierkisten zügig abwärts.

Das Spiel-Angebot ist kostenlos, eingeladen sind Kinder im Alter zwischen drei und acht Jahren. Die weiteren Termine sind jeweils Montags am 5. Februar und am 12. Februar. Von 15 bis 18 Uhr kann dann an der Von-Vincke-Straße 25 getobt und gespielt werden. Die Veranstalter weisen darauf hin, Hausschuhe mitzubringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.