Kinder stellen Kartoffel in den Mittelpunkt

+
Die Kartoffel wurde verschieden verarbeitet. Es gab sie aber auch in Rohform. ▪

HALVER ▪ Wie eine Kartoffel wächst, welche Bedeutung der Erdapfel hat und mit vielen Aspekten mehr haben sich die Kleinen der DRK-Kindertagesstätte in den vergangenen Tagen beschäftigt. Doch nicht nur das. Die Mädchen und Jungen legten sich zudem kräftig ins Zeug, damit die Besucher der Einrichtung gestern lecker speisen konnten. Und rund 250 Teilnehmer ließen es sich beim Kartoffelfest schmecken.

„Das wichtigste ist, dass man miteinander isst“, erklärt die Kita-Leiterin Petra Gelhart. Besonders schön sei es, dass auch Väter ihre Mittagspause nutzen würden, um teilnehmen zu können. Ebenso kamen Freunde, Großeltern und Ehemalige, um mitzufeiern.

Da sich alles um die Kartoffel drehte, waren die Speisen vorwiegend aus dieser Erdfrucht. Die Palette reichte vom selbst gemachten Kartoffelsalat über Waffeln aus Kartoffeln und Kartoffelmuffins bis hin zu den besonders heiß begehrten Reibeplätzchen mit Apfelmus. Bis diese Speisen aufgetischt werden konnten, mussten die Mädchen und Jungen in den vergangen Tagen aber fleißig schnibbeln – was mit einer Menge Spaß verbunden war, wie die Leiterin weiß.

Beim Kartoffelfest wurde aber nicht nur lecker gespeist, sondern auch noch gespielt. Auch hier durfte die Kartoffel als Motto nicht fehlen. So gab es gestern einen Kartoffellauf und auch ein Kartoffelsackhüpfen. So konnten die Kohlenhydrate aus den Kartoffeln direkt zum Teil wieder verbrannt werden. ▪ mcf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare