Film-Fieber in den Osterferien

+
Aus bunten Kreisen wollen die Mädchen eine Blume für ihre Animation legen.

Halver - In dieser Woche steht beim Ferienprogramm des Jugendcafés Aquarium und dem Jugendtreff Oberbrügge alles unter dem Thema Filme. 14 Mädchen und Jungen nehmen an der Kinderfilmwoche teil, in der auch an einem Tag ein Kino-Besuch ansteht.

Arndt Spielmann und Maren Dettlaff vom Jugendcafé sowie Kerstin Herbert vom Jugendtreff Oberbrügge, das von der gemeinnützigen Sentiris GmbH betrieben wird, betreuen die Kinder zum ersten Mal gemeinsam. 

Los ging es am Montag mit einer Legeanimation. In kleinen Gruppen überlegten sich die Kinder im Kita- und Grundschulalter Geschichten, die sie dann mit der Kamera festhalten. Allerdings werden nur einzelne Fotos gemacht, die dann zu einer Animation aneinandergehängt werden. 

Geplant sind neben eigenen kleinen Filmen auch andere spannende Aktionen. Knete und Slime werden die Kinder mit den Betreuern an einem Tag selbst herstellen. „Aus der Knete kann man wiederum Männchen für eine Animation formen“, erklärt Arndt Spielmann. Und so hat letztendlich alles einen Bezug zum Thema Film. 

Auch die Muffins, die in der Küche des Jugendcafés entstehen werden, werden bekannten Filmcharakteren gewidmet. Das Backwerk erhält das Aussehen der Minions, die gelben Männchen aus den Filmen „Ich – einfach unverbesserlich“ oder den gleichnamigen Streifen „Die Minions“. 

Angelehnt sind das Backen und das Herstellen von Knete und Slime an Tutorials und Lifehack-Videos von der Plattform Youtube. „Wir wollen auch solche Videos machen, in denen die Kinder als Akteure allerdings nicht erkennbar sind“, sagt Spielmann. Der geplante Kino-Besuch steht am kommenden Donnerstag an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare