Kibiwo: Kinder werden zu Schatzjägern

+
Marion Plag (rechts) vom Bibellesebund leitet die Kinderbibelwoche bei der Evangelischen Kirchengemeinde Oberbrügge.

Halver - „Du bis einmalig“ – unter diesem Motto ist am Mittwoch die Kinderbibelwoche (Kibiwo) der Evangelischen Kirchengemeinde Oberbrügge gestartet.

Von Det Ruthmann

19 Mädchen und Jungen fanden sich zum Auftakt in der Kirche am Glockenweg ein und erhielten erst einmal einen Schatzjäger-Ausweis. Denn die Kinder begeben sich in den kommenden Tagen bis zum nächsten Samstag auf die Jagd nach Schätzen. Was durch das Hören von biblischen Geschichten und vielen anderen Aktionen geschieht.

Gleichzeitig wird die Jagd nach Schätzen in den Ausweisen festgehalten – durch Verse. Am Mittwoch lautete dieser Schatz-Vers „Jesus will mein Freund sein“. Darüber hinaus besteht für die jungen Teilnehmer der Kibiwo natürlich viel Gelegenheit zum Spielen, sowohl im Gemeindehaus, als auch draußen, wenn es das Wetter zulässt. Entsprechendes Spielzeug ist vorhanden.

Auch das Basteln kommt nicht zu kurz. Dafür sorgen Marion Plag vom Bibellesebund, die die Kinderbibelwoche leitet, und ihre neun Helfer – darunter auch Pfarrer Werner Kenkel. Schon bei der Begrüßung der Mädchen und Jungen in der Kirche am Glockenweg war diese einerseits „auf Alt dekoriert“, wie es Kenkel ausdrückte, während gleichzeitig moderne Technik verwendet wurde. Schließlich sollten die Kinder gleich mitsingen – dazu wurden die Liedtexte auf eine Leinwand projiziert.

Die Fünf- bis Elfjährigen werden sich auch heute, morgen und am Samstag um 9.30 Uhr im Gemeindehaus treffen. Dabei wird sich die Zahl der Teilnehmer auf 25 erhöhen. Begrüßt wurde von den Eltern – besonders den berufstätigen – auch, dass im Rahmen der Kinderbibelwoche eine Betreuung von 8 bis 13 Uhr (die Kibiwo endet jeweils um 11.45 Uhr) angeboten wird. Vier Kinder machen davon Gebrauch. Abgeschlossen wird die Kibiwo am kommenden Sonntag mit einen Familiengottesdienst, der um 10 Uhr in der Kirche am Glockenweg beginnt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare