Iga Kempka belegt Platz 3 bei Make-Up-Meisterschaft

Hochkonzentriert stylte die 26-Jährige ihr zugelostes Model – dabei griff sie zu intensivem Pink. - Privat

HALVER - Sie hat gezittert, gebangt, ihr Bestes gegeben - und das hat sich gelohnt. Iga Kempka ist nun ganz offiziell die drittbeste Visagistin in Deutschland. Auf der internationalen Fachmesse „Beauty“ in Düsseldorf trat sie zur Deutschen Make-Up-Meisterschaft an. Mit ihrem extravaganten Make-Up in Neon-Pink überzeugte sie Jury und Publikum.

„Das ist einfach fantastisch. Der dritte Platz ist eine tolle Bestätigung für mich“, sagt die 26-Jährige im Gespräch mit unserer Zeitung. Dabei habe sie vor lauter Aufregung total gezittert. Es sei ein unheimlich spannender Tag gewesen.

Wochenlang hat sich Iga Kempka, die in Halver aufgewachsen und 2006 ihr Abitur am Anne-Frank-Gymnasium absolvierte, auf ihren großen Tag vorbereitet. Hat ihre Schnelligkeit verbessert und den Lidstrich immer mehr perfektioniert. Das Training baute sie in ihre Arbeit als professionelle Visagistin ein - oder trainierte an ihren Freundinnen.

Denn bei der Meisterschaft sollte dann alles sitzen: Auf einer Bühne, unter den Augen der Jury und vieler Zuschauer, musste die Wahl-Düsseldorferin ein zugelostes Model schminken. Das Thema „Pop Art“ war vorgegeben - dementsprechend knallig fiel die Farbwahl aus. Insgesamt kämpften neun Finalisten um den Titel, beworben hatten sich Hunderte aus ganz Deutschland. Und was kommt als Nächstes? „Ich habe noch Luft nach oben, vielleicht mache ich nächstes Jahr wieder mit. Wenn mein Nervenkostüm da mitspielt.“ - Lisa Weber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare