Neues Domizil für den Imkerverein Halver

Die heimischen Imker, so freut sich Vorsitzender Herbert Müller, haben einen neuen Versammlungs- und Arbeitsraum.

HALVER ▪ Schon länger auf der Suche nach einem Raum, wo mit den Bienen gearbeitet und Gerätschaften eines Imkers abgestellt werden können, ist der Imkerverein Halver-Schmidthausen 1890 – und nun endlich fündig geworden.

Durch das freundliche Entgegenkommen von Bernd Lauermann, Leiter des Hauses Waldfrieden, konnten die heimischen Bienenhalter sich einen Kellerraum für ihre Zwecke herrichten.

Rohrdurchbrüche schließen, Wände glätten, ein Fenster einputzen, Decke, Boden und Wände streichen, schließlich Elektrizität und Wasser legen lassen waren die Aufgaben, die bewältigt werden mussten. Als Einrichtung wurden Schränke aus dem Werkhof in Halver und den privaten „Schätzen“ der Mitglieder aufgestellt. Besonders beeindruckt waren alle Helfer des Vereins von der offenen, zugewandten und hilfsbereiten Atmosphäre unter den Angestellten der Pflegeeinrichtung „Haus Waldfrieden“, nicht nur den pflegebedürftigen Menschen, sondern auch den Imkern gegenüber.

Dass die Imker auch den hellen Versammlungs- und Seminarraum des Hauses benutzen können, „krönt“ die Freude der Bienenfreunde über das neue Zuhause

Am kommenden Donnerstag, 17. Januar, findet nun die Jahreshauptversammlung zum ersten Mal im Versammlungsraum „Zum Hälversprung 7“ statt. Da geht es dann um die Jahresplanung und die wichtigen Wahlen zu Vorstandsämtern. Zudem gibt es Überlegungen zu einem „Offenen Tag der Arbeit des Imkers“ auf dem Gelände des Hauses, außerdem zur Aufstellung eines Bienenvolkes dort, das dann die Tierwelt neben den Hühnern und Kaninchen für die Bewohner bereichern könnte.

Die Imker wollen im September, zusammen mit dem benachbarten Verein aus Kierspe und Meinerzhagen, eine Reise zu einem Berufsimker unternehmen. Natürlich ist auch eine Teilnahme am Halveraner Herbst wieder geplant. Schließlich bietet die VHS Volmetal in Zusammenarbeit mit dem Imker-Verein zum dritten Mal einen Kurs „Imkern für Anfänger“ an. Er wird von Holger Heyer, der im vergangenen Jahr eine umfangreiche Ausbildung zum Bienensachverständigen (BSV) absolviert hat.

Bei den monatlichen Versammlungen wird es daher auch um die Vermittlung der neuesten Erkenntnisse aus den Forschungen der Bieneninstitute in Deutschland gehen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare