Keller in Flammen

HALVER ▪ Martinshörner und Blaulichter bestimmten in der Nacht zu heute das Bild im Langenscheid. Gegen 0.20 Uhr riefen die Sirenen sowohl 38 Einsatzkräfte des Löschzugs Stadtmitte als auch Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und des Technischen Hilfswerks (THW) zu einem Brand, bei dem zunächst sogar verletzte Personen gemeldet worden waren. Glücklicherweise musste das DRK jedoch keine Verletzten vermelden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Keller eines Wohnhauses in Flammen, die drei Hausbewohner mussten evakuiert werden. Auch im Anschluss an den knapp zweistündigen Einsatz konnten die zum Teil älteren Bewohner nach Auskunft des Feuerwehrsprechers Michael Keil zunächst nicht in ihr Haus zurückkehren, da es völlig verqualmt war. Heute sei das Haus allerdings wieder für die Bewohner freigegeben worden, hieß es von Seiten der Polizei, die keine Angaben zur Brandursache machen konnte. „Von einem Fremdverschulden ist jedoch nicht auszugehen“, erklärte eine Sprecherin. ▪ zach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare