1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Keine Pause in DRK-Testzentren im MK

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Frau mit Teststäbchen
Der Testbetrieb wird nicht ausgesetzt, haben jetzt Ortsverbände und Kreisverband des DRK entschieden. Halver hatte sich schon früh für die Fortsetzung entschieden. © Moritz Frankenberg

Es kommt erst gar nicht zum Stand-by der Testzentren, die vom DRK-Kreisverband Altena-Lüdenscheid in Kierspe, Valbert, Altena und Menden betrieben werden.

Halver/Märkischer KreisUrsprünglich war geplant, das Testen dort aufgrund starker rückläufiger Zahlen zum 30. November einzustellen. Doch deutlich steigende Infektionszahlen und die Rückkehr zu kostenfreien Bürgertests führten bei den Verantwortlichen des Kreisverbands zur Entscheidung, die Testzentren weiter geöffnet zu halten.

„Nachdem nun die Infektionszahlen wieder steigen, ist für uns klar, dass wir nicht schließen und weitermachen“, erklärt Vorstand Pascal Hülle. Zumal sich auch die Städte und Gemeinden an den DRK-Kreisverband gewendet und gebeten hätten, den Testbetrieb aufrecht zu erhalten. „Die Testzentren des DRK im Märkischen Kreis der beiden Kreisverbände Altena-Lüdenscheid und Iserlohn bieten somit auch in Zukunft die Möglichkeit, sich auf das Coronavirus testen zu lassen.“ Dies betrifft die Standorte in Kierspe an der Kölner Straße ebenso wie in Valbert in der Ebbehalle, in Altena und Menden. Hinzu kommen Testzentren, die von den Ortsverbänden in Halver, Plettenberg, Lüdenscheid, Balve und Hemer betrieben werden und die ihre Türen ohnehin weiter geöffnet halten wollten.

Terminbuchungen online sind weiter dringend angeraten und können unter www.schnelltest-drk-mk.de gebucht werden.

Auch interessant

Kommentare