Bunter Weltspieltag am Alten Markt

+
Auch am Alten Markt durfte gespielt und gemalt werden.

HALVER - Die einfachsten Dinge machen oft am meisten Spaß - und genau so war’s auch am Dienstag in Halver und Oberbrügge.

Die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Nikolaus nahmen anlässlich des Weltspieltags den Alten Markt in Beschlag. Leiterin Petra Dörenbach betonte, wie wichtig Spielen als elementare Form des Lernens für die Entwicklung der Kinder sei: „Dabei lernen sie so viel und auch die Motorik wird geschult.“ Und es müssten keine teuren oder komplizierten Spiele sein. So kamen die Klassiker zum Einsatz - zum Beispiel Seilchenspringen, mit Kreide malen oder Seifenblasen pusten. Die Kinder hatten sichtlich Spaß. Und auch die Passanten beobachteten neugierig das bunte Spektakel am Alten Markt.

Und auch Pastor Thorsten Rehberg von der Großpfarrei „Christus König“ setzte bei seinem Gastspiel anlässlich des Weltspieltages in Oberbrügge auf Klassiker: Gemeinsam mit sieben Mädchen und Jungen erarbeitete er ein improvisiertes Theaterstück mit schon historischen Kasperlefiguren. „Die haben wir schon seit der Gründung“, sagte Erzieherin Helga Stahl. Sprich: Die Figuren feierten im vergangenen Jahr ihren 40. Geburtstag.

Dabei galt es für die kleinen Puppenspieler nicht nur, sich auf die unterschiedlichen Charaktere einzulassen und sich in sie hineinzuversetzen, sondern auch mit angepasster Stimme zu sprechen. Das war für die Kinder im Vorschulalter natürlich gar nicht so leicht, doch am Ende begeisterten sie ihre kleinen Zuschauer mit dem Stück vom Krokodil, das Zahnschmerzen hat. Weder Großmutter und das Rotkäppchen, noch Kaspar, der Wachtmeister oder der Räuber konnten ihm helfen. Erst Seppel fand den Trick mit dem herzlichen Schulterklopfer heraus, wodurch der marode Zahn einfach ausfiel.

„Durch den Weltspieltag soll deutlich werden, dass Kinder durch das Spielen auch etwas für ihr Leben gewinnen“, sagte Thorsten Rehberg. Das ginge mit dem Ausflug in eine ganz klassische Art des Puppenspiels ganz besonders gut. - lima/zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare