Katholiken feiern mit Krippenspiel und Chormusik

Die Pfadfinder gaben am Heiligabend das Friedenslicht weiter – und die Kirchenbesucher nahmen es mit nach Hause. ▪ Weber

HALVER ▪ Richtig besinnlich ging‘s an Weihnachten in der katholischen Kirche zu. An Heilig Abend gab‘s ein Kinderkrippenspiel – und am ersten Weihnachtstag sang der gemischte Chor „Chorissimo“. Das ließen sich viele nicht entgehen.

Eine besondere musikalische Untermalung erhielt am 1. Weihnachtstag die Heilige Messe in der katholischen Christus-König Kirche in Halver. Anlässlich des Hochfestes zur Geburt des Herrn trat das Ensemble „Chorissimo“, der Chor der Halveraner Gemeinde, auf.

Dabei begleitete der Chor die Messe mit der Komposition „messe bréve no. 7 in C-Dur“ aus dem Jahre 1890 von Charles Gounod, die extra für gemischte Chöre angelegt ist. Unterstützt erhielt „Chorissimo“ neben der Orgel auch von Reinhard Dannehl und Simon Witter mit der Posaune. Die Hauptaufgabe der Gesangsgruppe, unter der Leitung von Kantor Ulrich Isfort, bestand während der Heiligen Messe darin, die beiden Liturgien der Messe zu untermalen. Die Besonderheit dabei war, dass der Chor Teile der Aufgaben der Liturgien der Messe übernahm. So wurde etwa statt des „Kyrie Eleison“ der Gemeinde vom Chor das „Kyrie“ aus der romantischen „messe bréve no. 7“ vorgetragen.

Im Anschluss trug das Ensemble auch die „Gloria“ vor. Zum Ende der Messe kam „Chorissimo“ dann noch einmal zum Einsatz, als der Chor „Sanctus“ für die Gemeinde übernahm. Zudem trugen die Sänger und Sängerinnen vor dem Abendmahl das „Agnus Die“ vor, bevor es am Ende der Heiligen Messe noch das klassische „Oh du Fröhliche“ zu hören gab.

Und auch am Heiligabend zog es jede Menge Familien in die katholische Kirche – denn am Nachmittag fand dort die traditionelle Kinderkrippenfeier statt. Gemeindereferentin Barbara Wilk stimmt die Besucher mit einem besinnlichen Programm auf die Weihnachtszeit ein. Der Höhepunkt war definitiv die Darbietung der Kinder, die die Geschichte von Maria und Josef als kleines Theaterstück einstudiert hatten. Zudem sangen die Familien Lieder und die Pfadfinder verteilten das Friedenslicht. ▪ Wesley Baankreis und Lisa Weber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare