Kastanien am Langenscheid müssen weichen

+
Die Standfestigkeit der Bäume war laut Gutachten nicht mehr gesichert.

Halver - Am Langenscheid hat die Firma Turk aus Halver gestern mit den Fällarbeiten von vier Kastanien begonnen. Die Bäume müssen dem geplanten Ausbau der Straße weichen.

Wie Kämmerer Markus Tempelmann in der vergangenen Woche mitteilte, habe ein Gutachten diese Entscheidung notwendig gemacht.

Die Wurzeln der Kastanien würden durch die Arbeiten an der Straße so stark beschädigt, dass – laut Gutachten – die Standfestigkeit nicht mehr gewährleistet werden könne. Daher hatte sich die Stadt gemeinsam mit der Eigentümerin des Grundstücks für die Baumfällungen entschieden.

Im Zuge dessen sei aber schon eine Ersatzbepflanzung in Form von rund fünf Meter hohen Linden geplant. Kritisch beobachteten einige Anwohner am Langenscheid indes die Baumfällungen.

Sie befürchten einen starken Einschnitt in das Straßenbild. In Höhe der Hausnummern 28 bis 30 bleibt der Langenscheid aufgrund der Fällungen in dieser Woche – außer an Christi Himmelfahrt – von 8 bis 16 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Von Kristina Köller

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare