„Kaspers Märchenwelt“ im Gemeindehaus

Bereits im Mai 2010 war Hasso Maatz mit seiner Pfälzer Puppenbühne im evangelischen Gemeindehaus Halver zu Gast. Am 26. März lässt er erneut Kasper, Großmutter & Co. auftreten.

HALVER ▪ Ein Stück Nostalgie hält am Montag, 26. März, Einzug ins evangelische Gemeindehaus Halver: Hasso Maatz wird dann erneut mit seiner Pfälzer Puppenbühne am Kirchplatz auftreten und „Kaspers Märchenwelt“ präsentieren. Mit dabei sind natürlich auch zwei weitere wichtige Protagonisten: Großmutter und der Räuber Hotzenplotz.

In dem 50- bis 60-minütigen Stück will Puppenspieler Maatz seine kleinen Zuschauer in die Welt der Fantasiefiguren entführen. Dabei hat der Fröndenberger jahrzehntelange Erfahrung in seinem Metier: Seit 40 Jahren, so sagt er im Gespräch mit dem AA, ist er nun im Geschäft, entstamme zudem einer echten Schaustellerfamilie. Bereits sein Großvater sei ein passionierter Puppenspieler gewesen, seinen Vater wiederum habe eher die Zirkuswelt begeistert. Letztlich hat sich Hasso Maatz mit der Übernahme der traditionellen Pfälzer Puppenbühne einen Traum erfüllt. Seitdem tourt er durch die Region, um kleine wie große Gäste zu begeistern. Und so ist Maatz auch in Halver kein Unbekannter: Bereits vor zwei Jahren trat er mit seinen Puppen im Gemeindehaus an der Kirchstraße auf.

Die Aufführung am 26. März beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt in die Vorstellung kostet 6 Euro, mit Ermäßigungskarten, die in den Halveraner Kindergärten und Geschäften ausliegen, jedoch nur 5 Euro. Weitere Informationen zum Programm erhalten Interessierte unter der Rufnummer 01 71 /4 94 45 22. ▪ zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare